Christliche Werte und Rechtsextremismus

Christliche Werte und Rechtsextremismus

ACHTUNG: Bitte nimm dir 5 Minuten Zeit um den Artikel bis zum Ende lesen, bevor du kommentierst. Danke.

Als Kind bin ich mit meiner Familie an Weihnachten in die Kirche gegangen. Ich habe dort ungeduldig gewartet, bis die Messe vorbei war und wir endlich nach Hause gehen konnten. Denn dort hatte das Christkind bereits die Geschenke unter den Weihnachtsbaum gelegt. Damals habe ich nicht verstanden, warum man in die Kirche geht und alten Menschen dabei zuschaut, wie sie gelangweilt immer dasselbe sagen. Heute habe ich mich daran erinnert, was genau dort an Weihnachten erzählt wurde. Das hat mich bewegt diesen Text zu schreiben.

Dieser Text beinhaltet die Botschaft, die ich hoffe an Weihnachten überall in den Kirchen zu hören. Dieser Text beinhaltet die Klarstellung, die ich mir seit Wochen vom CDU-Vorstand wünsche.

Wir leben in einer Zeit in der Dinge, die für selbstverständlich galten, in Frage gestellt werden. Wir leben in einer Zeit, in der man Selbstverständliches artikulieren muss, damit nicht nur Abwegiges Gehör findet.

Wir leben in einer Zeit, in der in Deutschland, dem Land, das durch seine Geschichte einen klare politische Verantwortung erhalten hat, wieder Menschenfeinde in den politischen Institutionen sitzen.

In einer Zeit, in der Deutschland ein Bollwerk gegen den Rechtspopulismus und Neo-Faschismus sein sollte. In einer Zeit, in der wir mit dem Auftrag unserer Geschichte demokratische Werte verteidigen müssten, schauen wir ungläubig zu und gruseln uns.

Überall hört man, so muss es wohl früher gewesen sein. Jetzt kann man nachvollziehen, wie es Früher gewesen ist. Wir stehen sprachlos vor dem Hass.

Es gibt Neo-Nazis in Eliteeinheiten der Bundeswehr, der Verfassungschutz hatte einen Präsidenten, der rechte Verschwörungstheorien verbreitet. Die CDU Sachsen-Anhalt duldet (wochenlang) einen Nazi in den eigenen Reihen.

Seit dem NSU-Skandal wissen wir von rechten Netzwerken und Ausbildern in der Polizei. In Behörden, Ämtern und Schulen gibt es vergleichbare Fälle.

Der Verfassungsschutz schätzt die Zahl der Rechtsextremen in Deutschland auf 32.200, davon sind 12.700 gewaltbereit. 1088 rechte Gewalttaten gab es 2019. Der Verfassungsschutz beobachtet den Flügel und die Jugendorganisation der AfD. Es regt sich  ein Monster, das lange geschlafen hat. Das zwischendurch immer wieder die Augen öffnete und zuckte, aber jetzt ist er wach: der Hass.

Was ist Weihnachten?

Weihnachten ist das Fest der Liebe. Weihnachten ist das Fest, an dem nach dem christlichem Glauben Jesus Christus geboren wurde. Weihnachten ist eine Tradition mit klar definierten christlichen Werten. Nächstenliebe ist die Liebe, die über die eigene Familie hinaus geht. Die Liebe zu Freunden, Bekannten, Fremden, zu denen in der Gesellschaft, die es nicht so gut haben wie wir. Die Liebe zu denen, die gehasst werden.

“III. WIR BEKENNEN: Wie wir die Hungrigen und Durstigen, die Nackten, die Fremden, die Kranken und die Gefangenen behandeln, so behandeln wir Christus selbst. (Matthäus 25,31- 46). „Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern und Schwestern, das habt ihr mir getan.“ Gott ruft uns auf, Gerechtigkeit für die zu schützen und zu suchen, die arm und verletzlich sind. Wie wir Menschen behandeln, die als „benachteiligt“, „Fremde“, „Außenseiter“ oder sonst wie als am Rand stehend gelten, erweist, wie es um unser Verhältnis zu Gott steht, der uns alle in seiner göttlichen Größe und Liebe gleich geschaffen hat. Wenn wir Jesus Christus als den Herrn verkündigen, steht unsere Solidarität mit den Schwächsten auf dem Spiel. Wenn unser Evangelium keine „Gute Nachricht für die Armen“ ist, dann ist es nicht das Evangelium Jesu Christi (Lukas 4,18)” (Auszug aus.)

Die Unvereinbarkeit von Rassismus und christlichen Werten

Die Werte des christlichen Glaubens, die Werte von Weihnachten sind nicht mit dem menschenverachtenden Gedanken der Rechtspopulisten und Neo-Nazis vereinbar. Diese Werte schützen Menschen anderen Glaubens und Einstellung, egal ob es Juden, Muslime, Buddhisten, Hinduisten oder Atheisten sind.

“Wir stellen uns schützend und öffentlich hörbar und sichtbar vor Menschen, die Ausgrenzung und diskriminierenden Erfahrungen, verbaler oder tätlicher Gewalt ausgesetzt sind. Wir öffnen unsere Räume für Menschen in Not. Wir ermutigen zum Widerstand gegen menschenverachtendes Reden und Handeln. Jede Form von Antisemitismus ist und bleibt unvereinbar mit dem biblischen Zeugnis und dem christlichen Glauben. Wir unterstützen alle, die sich gegen Verachtung und Diskriminierung anderer einsetzen und beteiligen uns an Netzwerken zur Stärkung von Zivilcourage.” (Auszug aus.)

Immer wieder behaupten Rechtspopulisten christliche Werte und Traditionen zu beanspruchen und vermeintlich zu verteidigen. Doch die christlichen Werte sind eine Verteidigung gegen den Rechtspopulismus, nicht umgekehrt.

Die Werte des Christentums sind in sich eine Verteidigung gegen diese Vereinnahmung. Dies muss nur immer und immer wieder klar gestellt werden.

Immer wieder klar artikuliert werden. Immer wieder verteidigt werden.

Für jeden rational denkenden Menschen ist dieses Paradox klar erkennbar. Christliche Werte und Hass sind nicht vereinbar. Um das zu wissen, reicht es, als Kind an Weihnachten in der Kirche gewesen zu sein.

An Weihnachten sollten wir der Übereinstimmung christlicher Werte und demokratischer Werte gedenken.

An Weihnachten sollten wir an die Menschen denken, welche Opfer des Hasses geworden sind. Wir sollten den Menschen mit Liebe begegnen, die Opfer von Hass sind. Jeden Tag.

Denn es gibt viele, die die Wahl haben sich dem Hass entgegenzustellen. Sie haben keine andere Hautfarbe, sind nicht Anhänger einer Minderheit, oder einer anderen Religion, sind nicht geflüchtet oder aus einem anderen Land. Sie lieben nicht das gleiche Geschlecht und waren nie Opfer rechter Gewalt. Dem Hass entgegenzutreten ist für viele eine Wahl. Etwas, dass man beitragen kann. Denn sie sind nicht täglich in der U-Bahn, auf der Arbeit oder im Supermarkt damit konfrontiert. Sie werden nicht Opfer von Morddrohungen im Internet.

Doch es gibt Menschen, die es sich nicht aussuchen können getötet, verletzt oder erniedrigt zu werden. Niemand verlässt sein Haus mit der Intention heute aufgrund seiner Art zu lieben angespuckt zu werden. Was ist mit denen, die diese Wahl nicht haben, die sich alleine fühlen, durch unser Schweigen. Die alleine sind, durch unser Schweigen.

Ja, für viele von uns ist es eine Wahl. Noch.

Hass und Feindschaft

Die christlichen Werte der Nächstenliebe sollten wir bei der Verteidigung der Demokratie gegen ihre Feinde nicht vergessen. Doch wer sind die Feinde der Demokratie?

In einer Demokratie gibt es unterschiedliche politische Ideen über das Gemeinwohl. Diese sind nicht immer im Konsens zu lösen. Das muss die Demokratie aushalten können. Diese verschiedenen Ideen über das Gemeinwohl sind unterschiedliche Ansätze und damit Grundlage einer politischem Gegnerschaft. Politische Gegensätze und Konflikte bewegen sich in der Demokratie immer im Rahmen der Ethik. Damit haben sie immer die Menschenrechte als Grundlage.

Die Menschenrechte sind klar definiert und stellen die Verrechtlichung verschiedener humanistischer Werte dar, welche mit den Werten unterschiedlichster Religionen vereinbar sind, unter anderem auch denen des Christentums.

Menschen und Institutionen, die diese gemeinsamen Grundlagen ablehnen und welche diese Werte nur zum Schein aufrechterhalten, bis sie mächtig genug sind, das demokratische System zu zerstören, nennt man Feinde. Feinde der Demokratie (Vgl. Frick: Zivilisiert Streiten).

Diese Feinde verbindet nicht das demokratische Band des Wettstreits der Ideen. Diese Feinde sprechen Menschen das Recht ab zu leben. Im äußersten Fall, geht es um die komplette Vernichtung des Gegenübers - nicht nur die politische, sondern die physische, den Tod. Diese Vernichtung wird von Hass getrieben.

Doch Hass und Gewalt sind nicht einfach da. Sie werden vorbereitet. Gezielt werden Hemmschwellen abgebaut. Dies geschieht nicht zufällig. Hass wird produziert. Hass ist die Folge, langer kühler Vorbereitung und Produkt von über Generationen weitergegebener Anleitungen und Praktiken diesen Affekt des Menschen hervorzurufen und zu kanalisieren (Vgl. Emcke: Gegen den Hass).

Das Monster wird gezüchtet und aus seinem Schlaf erweckt.

Der Gegner des Monsters ist die Liebe. Die Kultivierung der Liebe können wir selber an Weihnachten fördern. Nochmal: Dieses Weihnachten geht es darum, darüber nachzudenken, was die christliche Liebe mit demokratischen Werten zu tun hat. Dieses Weihnachten heißt es den Opfern des Hasses zu gedenken und die zu stützen die gehasst werden.

Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.

Martin Niemöller deutscher evangelischer Theologe

Neo-Nazis fokussieren ihren Hass auf Geflüchtete, auf Muslime, auf die "Anderen", doch diese "Anderen" gibt es nicht. Sie sind immer Teil unseres demokratischen Gemeinwesens.

Sie töteten Enver Şimşek.

Sie töteten Abdurrahim Özüdoğru.

Sie töteten Süleyman Taşköprü.

Sie töteten Habil Kilic.

Sie töteten Mehmet Turgut.

Sie töteten Ismail Yaşar.

Sie töteten Theodoros Boulgarides.

Sie töteten Mehmet Kubaşık.

Sie töteten Halit Yozgat.

Sie töteten Michèle Kiesewetter.

Das Monster tötet und nicht immer wissen wir davon. Nicht immer wird darüber geschrieben. Viel zu oft wird darüber nicht gesprochen. Viel zu oft wird geschwiegen.

Das Monster tötet Menschen, weil sie eine andere Hautfarbe haben. Es tötet sie wegen ihrer Herkunft, weil sie lieben, wen sie lieben. Wir haben zu oft weggeschaut. Jetzt tötet es Menschen wegen ihrer demokratischen Gesinnung und wir schweigen immer noch.

Sie töteten Walter Lübcke.

Walter Lübcke starb für seine Worte:

„Es lohnt sich, in unserem Land zu leben. Da muss man für Werte eintreten, und wer diese Werte nicht vertritt, der kann jederzeit dieses Land verlassen, wenn er nicht einverstanden ist. Das ist die Freiheit eines jeden Deutschen.“

Walter Lübcke starb, weil er die Verschränkung christlicher Werte, wie der Nächstenliebe mit den Werten der Demokratie deutlich kommunizierte.

Darüber sollten wir dieses Weihnachten nachdenken, und auch über das Schweigen der CDU-Spitze, wenn es um die klare Abgrenzung im Fall Möritz geht. Die Zusammenarbeit zwischen einem Kreisverband der CDU und dem rechtsradikalen Uniter e.V. scheint organisiert gewesen zu sein. Das dürfen wir nicht aktzeptieren.

Sie töteten Jana L.

Sie töteten Kevin S.

Lasst uns gemeinsam für die Nächstenliebe eintreten.

Lasst uns mit denen sein, die alleine gegen das Monster kämpfen müssen.

Lasst uns in Gedanken bei Sawsan Chebli und Cem Özdemir und all den anderen sein, die tagtäglich Morddrohungen erhalten und gehasst werden. Die dem Monster ins Gesicht blicken müssen, weil sie keine Wahl haben.

Lasst uns lieben, weil wir eine Wahl haben.

Lasst uns klar sagen, wofür wir stehen: Für die Liebe und gegen den Hass.

Die Werte des Weihnachtsfestes können wir nutzen, um uns gegen die Feinde der Demokratie zu wehren.

Wenn man sie kommuniziert.

Gegen das Schweigen.

Gegen den Hass.

Für eine Solidarität aller Demokratinnen und Demokraten in Deutschland und überall auf der Welt.

Frohe Weihnachten.


Newsletter

Trage jetzt Deine E-Mail ein und erhalte meinen kostenlosen Blog-Newsletter:
3 Topics die mir Hoffnung für die Zukunft geben. Maximal 1 mal die Woche. Mindestens 1 mal im Monat.

125 Kommentare

  • Herr Tobias Oertel,
    sie erwähnten in Ihrem Text die beiden Namen, Annette Weiler und Gerhard Meyer.
    Ich kenne die beiden Namen schon aus einer anderen Petition. Für Sie sind das wohl die Christen in ihrer wahren Reinheit. Für mich nicht. Sie beleidigen, diffamieren anders Denkende, was Kommentare angeht, mit einer Arroganz und aus einem Hochmut heraus, das hat für mich nichts mit dem Wort christlich zu tun und mit dem Wort Menschlichkeit hat das ebenso nichts zu tun. Aber die beiden fühlen sich scheinbar Gott am Nächsten. Aber Gott sieht auch den Ihre Schandtaten. Wenn Sie schon von Nazis sprechen, wie hätten Sie sich eigentlich zur damaligen Zeit 1939 verhalten, als Hitler Reichskanzler wurde. Sie haben doch in der Zeit gar nicht gelebt. Der größte Teil des deutschen Volkes stand hinter Hitler. Jedes noch so kleinste Aufbegehren wurde doch im Keim erstickt. Viele es versucht hatten mussten mit ihrem Leben bezahlen. Hätten Sie es wie die Geschwister Scholl gemacht, die auch mit Ihrem Leben bezahlen mussten oder wie Graf Staufenberg mit dem Hitler Attentat. Viele die hier immer andere als Nazi betiteln nur weil diese eine kritische oder eher konservative Meinung vertreten, wären in der Zeit vielleicht die größeren Nazis gewesen. Jeder hatte damals Angst um sein eigenes Leben. Hätten Sie den Mut gehabt sich gegen diese Diktatur zu stemmen, hätten Sie zur damaligen Zeit ihr Leben aufs Spiel gesetzt.?????
    Das frage ich auch andere, die immer so leichtfertig mit dem Begriff Nazi umgehen.
    Wenn fast das Volk hinter Hitler stand, dann hat jeder oder hatte jeder einen von diesen Nazis in der Familie.
    Keiner kann sich hier rühmen. Aber leichtfertig rumlabern das können viele.

  • Liebe Gabriela,
    philosophische Fragen die keiner jemals beantworten wird. Dies ist leider nicht möglich. Ich denke, dass mich dieser Gedanke nicht weiterbringt. Danke für die Anregung.

  • Danke für diesen Beitrag.
    Doch nun kurz zu Dir Tobias. Ist Dir Der Auftritt von Seehofer in der Talksendung bei "Pälzig" bekannt?
    Ich zitiere hier seine Aussage im Wortlaut. "Diejenigen die entscheiden, werden nicht gewählt und diejenigen die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden." In dieser Republik ist niemand an der Spitze, der nicht seine
    Bestätigung von "den Bilderbergern und Co." abgeholt hat. Wie blauäugig! Ganz wenige unserer Terroraktionen waren "kein" Staatsterrorismus. Der "Tiefe Staat" lässt grüßen.
    Und ich grüße Dich Manfred
  • Der Terrorismus kommt übrigens nicht nur von Rechts oder Links, es gibt auch islamistischen Terror. Das versucht ihr Realitätsverweigerer immer unter den Tisch zu kehren. Nur wir Deutschen sind natürlich die "Bösen", die lieben Migranten natürlich nicht, die sind alle unschuldig. Wie viele geplante Attentate auf uns "Ungläubige" hat die Polizei von denen schon wieder vereitelt, man kann es nicht mehr zählen. Wie viele Opfer hat es schon gegeben, seit dem die sich zu uns gesellt haben. Es ist eine Schande ! Und Sie reden noch von Mitmenschlichkeit ? Ihrer Meinung nach sollte man also alles untätig über sich ergehen lassen und am besten gleich beide Wangen hinhalten, damit alles in Ihr christliches Weltbild passt. Christen müssen sich also alles gefallen lassen, sonst ist man wohl kein Christ mehr. Das gleiche sagen Sie doch auch mal den Moslems, mich würde interessieren was die dazu sagen.
  • Ist eigentlich ganz einfach. Islamistischer Terror ist, wie christlicher Terror, Rechter Terror. Viele navigieren hier ohne Kompass. Rechts sind die Kapitalbesitzer (dazu gehören die Kirchen eindeutig dazu) Wenn ich noch von so einigen höre die CDU wäre nach links gewandert kann ich nur denn Kopf schütteln.
  • Hey Gabriela,

    dies möchte ich gerne beantworten. Erstmal gibt es ein viel größeres Maß an rechtsextremen Straftaten als von linken Gewaltätern. Es gibt seit der RAF keinen linken Terror mehr. Die NSU und Halle zeigen, dies ist beim rechten Terrorismus nicht mehr so.

    Die Zahlen für islamistischen Terrorismus in Deutschland findest du auf der Seite des Verfassungsschutzes. Viel Spaß beim recherchieren.

    https://www.deutschlandfunk.de/nachgefragt-rechts-und-linksextremistisch-motivierte.2852.de.html?dram:article_id=426767

    https://www.tagesschau.de/inland/seehofer-893.html

    https://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-rechtsextremismus/zahlen-und-fakten-rechtsextremismus/rechtsextremistische-straf-und-gewalttaten-2018

    Beim Verfassungsschutz findest du die offiziellen Zahlen und Fakten. Schaue sie dir gerne genauer an. Der Verfassungschutz ist übrigens die Institution die von Herr Maaßen geleitet wurde.
  • Hallo Michael M. !
    ...hmm.. "die sogenannten Verteidiger des Abendlandes, sollten sich überlegen welche Werte sie verteidigen wollen"
    Wer ist da gemeint ??..
    Also, wenn Karl Martell bei Tours und Poitiers und die Abwehrschlachten vor Wien nicht mit einem Sieg der Christen geendet hätten, dann bräuchten wir, vermutlich, über diese Frage nicht mehr nachdenken.
    Wer hat hier das "Schwert" gezogen ? Richtig, Muslime... und sie sind durch das "Schwert" umgekommen. Und deswegen gibt es hier christliche und humanistische Werte und nicht eine Staatsreligion Namens Islam (incl. Scharia)

    Sie und ich sind Christen , unser "Religionsgründer" ist Jesus !

    Hat Jesus gesagt , die "frohe Botschaft" muss/soll gewaltsam verbreitet werden ? Nein !!
    Hat Jesus zu Gewalt aufgefordert ? Nein ! (Die Kirche kann sich , für ihre Gewalttaten, nicht auf Jesus berufen . Das wahre Christentum übt keinen Zwang oder Zwangsgewalt aus.

    Nach der friedfertigen "frohen Botschaft" durch Jesus kommt ca. 571 Jahre später ein

    Herr Mohammed - gründet 'ne neue Religion - den ISLAM -, hat eigenhändig Leute getötet und kleine Kriege/Schlachten geführt usw. 632 gestorben... die frohe Botschaft des Islam ist Zwang zum Konvertieren. Verbreitung, durch Krieg und Eroberung, erwünscht.
    tja, ... 632 ist Mohammed gestorben und huups.. ganz Nordafrika wird überrannt und 711 fällt schon das Westgotenreich in Spanien den Muslimen zum Opfer...Richtung Osten erobern sie alles bis nach Nordindien...

    Kann das eine gute Religion sein... wer denkt sich so einen Mist aus. Hätte er nicht schon durch Jesus lernen können. Was für ein Religionsgründer soll das sein ?
    Der Koran darf nicht verändert werden... wie kann es dann einen moderaten Islam geben ? Gibt es nicht - Illusion - Der Islam, wie er vom IS praktiziert wird, ist der ECHTE ISLAM !
    Wer möchte in einem der islamischen Ländern , heutzutage leben ??

    Wollen wir das in Europa bzw. Deutschland ? Ich nicht ! Ich lehne einen weiteren Zuzug von Muslimen ab. Warum... Beispiel Türkei : hier hatte Atatürk Staat und Kirche getrennt...und was ist jetzt ? So schnell kann es gehen ... unter Erdogan entsteht ein islamo-faschistischer Staat... die tausenden Türkeifähnchen in Deutschland wenn Erdogan kommt, die reichen mir.. das ist schlimm genug. Dazu noch all die anderen Muslime... Sicher ich kenn welche, die ich gern habe, aber das ist nicht die Frage.. die Frage ist : was geschieht wenn die Muslime hier die Oberhand haben ? Das will ich gar nicht erst herausfinden müssen. Das würde für Atheisten, Homosexuelle usw. schlecht ausgehen... da ist die "Würde des Menschen ist unantastbar-Regel" erledigt.

    Diese Entwicklung sollten wir vermeiden, aber selbstverständlich mit unseren muslimischen Mitbürgern respektvoll umgehen.. Das eine schließt das andere nicht aus.

    .. und ich werde nicht lange warten müssen.. dann kommt der nächste Kommentar, wirft mir unter anderem vor ich bin islamophob, und die bösen Kreuzzüge... die Ermordung der südamerikanischen Ureinwohner durch die bösen Christen... solche Argumente sind unwichtig, da meine Gedanken ein echtes gefährliches Szenario schildert... die bereits Getöteten können wir nicht mehr retten... eventuelle zukünftige schon !
    Es ist nicht menschenfeindlich und intolerant, den Zuzug von Menschen zu bremsen, die eben eine solche Gefahr mit sich bringen. Das hat was mit Selbstschutz zu tun. Hilfsbereitschaft kann man auch anders sein...auch hier schließt sich Selbstschutz und Hilfsbereitschaft nicht aus.
  • Hey Jürgen,

    in dem Artikel geht es um Rechtsterrorismus und rechtsextreme Gewalt. Es geht um die NSU und die Anschläge von Halle. Niemand greift sie an, solange sie kein rechter Gewaltäter sind. Wer sind Nazis? Rechtsextreme Gewaltäter.
    Wer definiert das? Der Verfassungschutz.
  • Herr Steinig,
    Sie liegen falsch . Zwar bin ich kein "Lateiner", wie Sie es anscheindend sind, aber alle Kommentare, die ich geschrieben habe , sind meinem "realen Intellekt" entsprungen (das jedes menschliche Denken verschiedenen Einflüssen ausgesetzt ist , ja klar). Die AfD brauche ich nicht um das zu artikulieren was ich denke. Im Gegenteil, einiges was in AfD-Programmen steht würde ich anders formulieren. Auch weiß ich , daß es viele Mitglieder oder Sympathisanten gibt, die keine eigenen Gedanken fassen können. Die hätten es tatsächlich nötig mal was zu lesen...
    In meinem letzten , an Sie gerichteten, Kommentar war ich etwas "schlampig,nachlässig" in meinen Formulierungen.
    Ich hätte nicht gedacht, daß Sie trotz meiner ganzen Kommentare , glauben ich wäre ein "dummer Jungspund" oder ein alter " Ewig-gestriger". Außerdem sagten Sie, dazwischen gäbe es nichts. Aus meiner Sicht irren Sie sich da sehr. Zwischen diesen beiden gibt es wohl etwas !Nun gut.. wann beginnt "Alt" .. mit meinen 61 sehe ich mich eher noch "mittig".. meine Kinder sind ebenfalls "Weltbürger" , nur daß es bei mir keine fünf sind.. (Respekt :-). Sie stellten mir 7 Fragen nach meinem Verbraucher-Verhalten und nach Ihrem ganzen Text an mich, scheinen Sie zu glauben , ich bin und denke wie eine dumme, brutale, nationalistische Hohlbirne. Vielleicht hätte ich besser formulieren sollen.
    Wenn ich vom Erhalt eines souveränen Nationalstaates spreche , mit gut funktionierenden Strukturen, dann meine ich doch keinen nationalistischen Staat, der über allen anderen der Welt steht. Alleine, schon aus rationalen Gründen wäre es idiotisch so etwas anzustreben. Also, es ist schlimm und traurig genug, daß es so einen Staat gibt , wie Nord-Korea. Jeder normale Mensch weiß doch, daß es "krank" ist , so einen Staat "einrichten" zu wollen. Davon profitiert immer nur eine kleine, bösartige Elite.
    Ihre Fragen nach meinem Konsumverhalten zielten natürlich darauf ab, mir zu sagen - "Du Depp" denkst national , aber beziehst und nutzt Produkte von weltweit oder reist ins Ausland. Ich meine, so dumm kann kaum einer sein, schließlich sollte es Allgemeinwissen sein, das Handel zwischen Menschen eine ganz normale Sache ist...die es schon immer gab. Also völlig logisch, daß es heutzutage gar nicht mehr möglich ist, auch nicht sinnvoll ist, ein Land autark oder gar autonom machen zu wollen. Wie gesagt, ich möchte nationale Interessen , auch regionale, vertreten wissen... das bedeutet natürlich keinesfalls vernünftige internationale Kontakte , Austausch und Zusammenarbeit nicht zu pflegen. Das ist doch alles selbstverständlich, was ich da schreibe, an für sich überflüssig.... aber klar ist auch, ich bin dagegen endlos Menschen in Deutschland aufzunehmen oder Staatsbürgerschaften wie warme Semmeln zu verteilen. Bin seit 30 Jahren bei Greenpeace, BUND, LBV und unterstütze andere Organisationen z.B. Rettet den Regenwald e.V.
    Warum muss ein Patriot, der auf nationale Interessen achtet... automatisch ein "Feind der Welt" sein. Das ist Unsinn.
    Ja... und selbstverständlich, esse ich aus dem eigenen Garten oder kaufe beim regionalen Bauern. Wenn es mir möglich ist kaufe ich gerne von Demeter Bauern. Auch meinen 20 Jahre alten VW Polo bringe ich noch in meine lokale Werkstatt... und wenn die Autos nicht abgeschafft werden ;-) werden fahr ich ihn noch weitere 10 Jahre...
    ...zum Schluß : das hatte ich ja schon gesagt , in einem meiner Kommentare.. an eine Eine-Welt-World (mag sie auch ein guter Gedanke sein... war selber ein Spät-Hippie-nein keine Drogen ) glaube ich nicht. Der Mensch ist übel... dieses Projekt würde scheitern.
    Auch schon gesagt : wenn jemand verfolgt, bedroht ist... wo so er denn hin fliehen, wenn es keine souveränen Staaten mehr gibt... Es gibt mehr solche wie mich, deswegen wird die AfD nicht zur Nazi-Partei werden.. trotz alldem, was an Negativen geschehen ist. Schaun wir doch mal, was in den nächsten 10 Jahren passiert... Klimawandel... tja, ich jedenfalls unterstütze schon seit 30 Jahren den Schutz von Wäldern und Wiederaufforstung...
    Vielleicht halten Sie mich für einen naiven , durchgeknallten Spinner... zu dem was ich geschrieben hab steh ich und zieh mein Ding durch
  • Hey Jürgen,

    wie verargumentieren Sie mit einer Partei zu symphatisieren, deren Flügel-Bewegung vom Verfassungschutz geprüft wird? Wie ist das mit ihrem demokratischen Selbstverständnis zu vereinbaren?
  • @Jürgen O.:
    " ...Meine Ziele , schon erwähnt, aber hier nochmal - Erhaltung des Nationalstaates, ein gut strukturiertes Sozialsystem, soziale Marktwirtschaft - da muss auch sinnvoll ökologisch-ökonomisches wirtschaften integriert sein... das Nachhaltigkeit essentiell wichtig ist , ist logisch. Ein Gesundheitssystem ..."
    Antwort:
    Ihre wohlgesetzten Worte sollen, wie von Ihren Gesinnungsgenossen gewöhnt, über Ihre wahre Gesinnung hinweg täuschen. Versuchen Sie doch bitte nicht, realen Intellekt vorzutäuschen! Der "phrasenhafte" Vortrag von parteivorgegebenem Müll ist irgendwie peinlich! Dass Sie hier nicht Ihre eigene Meinung vortragen ist durch simples "googeln" zu beweisen.
    Zu Ihrem Traum vom " Erhaltung des Nationalstaates":
    Ich bin 69 Jahre UND HABE FÜNF KINDER großgezogen! Erfolgreiche, multikulturelle "Weltbürger", die ihre beruflichen und wirtschaftlichen Erfolge erzielt haben, weil sie über die mikrigen Grenzen dieses, inzwischen, zu Recht, "realen" Kleinstaates Deutschland hinaus agieren.
    Entweder sind Sie noch ein junger Spund, der denkfaul "smartgesteuert" irgendeien Müll wiedergibt um halt auch was zu sagen oder ein alter, verknöcherter ewig Gestriger. Dazwischen gibt es nichts!
    "Bin ja eigentlich nicht so" und "man wird das wohl mal sagen dürfen", Ausländer raus, Deutschland, Deutschland über alles ". Was ist das für ein Bullshit? Nach Ihrer National- Theorie müsste jeder "zweite" Deutsche einen VW fahren um den "nationalen" Absatz des Weltkonzerns VW künftig zu garantieren. Nur einer meiner nahen Anverwandten fährt einen VW!! Alle anderen fahren einen PKW "fremdländischer Herkunft.
    Wenn Sie mir beweisen wollen, dass Sie die von Ihnen so gepriesene Nationalstaatidee nicht nur nachlabern sonder auch konsequent verteidigen/leben würde ich gerne wissen:
    1. Welches Betriebssystem benutzen Sie für Ihren PC oder Ihr Smartphone?
    2. Über welchen Browser kommunizierern Sie mit mir?
    3. Was für eine Automarke fahren Sie?
    4. Wer ist der Hersteller Ihres Fernsehappates?
    5. Wer ist der Hersteller Ihrer Steroanlage, Kühlschrankes, Geschirrspülers, der Kaffeemaschine, Ihres Wischtelefones und des Eierkochers und wo kommen (vermutlich) Ihr Gasgrill, Ihre Terrassenplatten und stereotypen, anthazitfarbenen Plastebalkon- oder Gartenmöbel her?
    6. Was bevorzugen Sie? Schweinehaxen für 1 Euro /Kilo, aus Qualmast in Deutschland, mit Kartoffeln oder leichte mediterane Kost aus biologischem Anbau in Südeuropa?
    7. Urlaub am Königssee oder am südlichen Meer?
    ???

  • Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter. Als sie AFD Parteimitglieder holten, habe ich geschwiegen, denn ich war ja kein AFD Mitglied. Als sie AFD Wähler holten, habe ich geschwiegen, denn ich war ja kein AFD Wähler. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.
  • Hey Daniel,

    in dem Artikel geht es um Rechtsterrorismus und rechtsextreme Gewalt. Es geht um die NSU und die Anschläge von Halle. Niemand greift Sie an, solange Sie kein rechter Gewaltäter sind. Wer sind Nazis? Rechtsextreme Gewaltäter.
    Wer definiert das? Der Verfassungschutz.

    Die Afd wird nicht erwähnt, außer der Flügel der vom Verfassungschutz als Verdachtsfall eingestuft wird.
  • Die Zeit der Scheiterhaufen ist lange vorbei. Einen letzten Hexenprozess mag es vielleicht in den Wirren des 2. Weltkriegs noch gegeben haben.
    Natürlich sind nicht alle, die rechts der demokratischen Mitte stehen, automatisch (Neo)Nazis. Ganz klar ist aber, dass Rassismus und Faschismus in einer Demokratie und einer Gesellschaftsordnung, die auf universellen Menschenrechten basieren, nichts zu suchen haben.
    Und als christlich Erzogener, der 40 J. katholisch war und seit 10 J. zu den Evangelischen gehört, freue ich mich sehr über die deutlichen Worte dieser Kirchen, wenn sie ausgedrückt haben, dass rechtsradikale und rassistische Überzeugungen nicht mit christlichem Glauben und mit christlichen Werten vereinbar sind.
    Die sogenannten Verteidiger des Abendlandes sollten sich daher gut überdenken, welche Werte sie verteidigen wollen.
  • @ Michael M.:

    Wenn ich mir Ihren und andere christliche Kommentare durchlese, dann kann ich nicht mehr umhin, den Begriff Islamfaschismus auf das Christentum zu erweitern zum christlichen Faschismus.

    Mich erstaunt diese Entwicklung nicht, ist doch der Faschismus den monotheistischen Glaubenslehren immanent.
  • Hey Odina,

    in dem Artikel geht es um Werte, nicht um monotheistische Religionen.
    Der Faschismus ist ein ein Phänomen des zwanzigsten Jahrhundert und hatte seine Anfänge in Italien. Der Faschismus kann also nicht den monotheistischen Glaubenslehren immanent sein, da diese wesentlich älter sind.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Faschismus
  • Wenn ihr Rechte zu Weihnachten ausschließen wollt dann startet auch eine Petition Linksextreme auszuschließen. Warum betreibt ihr immer rechten bashing? Linke sind viel schlimmer und die wahren Faschisten.
  • @Jürgen O.
    wie erklären Sie es nur Ihren Kindern, dass Sie einen Haufen unterstützen, in dessen Reihen Kinderschänder, Kleinkrimminelle, Kriegstreiber, Holocaustleugner und potentielle Mordkumpanen versammelt sind?
  • Hallo Herr Steinig, danke für Ihre Frage..
    Pro forma, was Sie als "Haufen" bezeichnen ist für mich eine Partei . Ob jetzt all, die erwähnten negativen Menschentypen in der Partei vertreten sind, kann ich nicht beurteilen.. aber ich nehme es an, sicher sind auch ein paar Sadisten, Frauenhasser, Rassisten, Menschenhasser, Sich - selbst-Hasser und und dabei... ( Sie wissen schon die gibt es bei anderen Parteien auch..) Also, ne Partei die aus lauter tollen Menschen besteht gibt es sowieso nicht, logisch. Sie denken in der AfD ist der Anteil von "kranken Typen" höher als bei anderen Parteien. Vielleicht stimmt das sogar...
    Warum bin ich dann trotzdem für die AfD ??
    Politik ist doch, gewissermaßen, eine Art Spiel um Macht und Einfluß, oder ... das ist doch klar. Also geht es um Strategie und Taktik. Meine Kinder sind erwachsen, teilen zwar nicht alle meine Ansichten, verstehen aber meine und respektieren sie... meine analytische Logik, verstehen sie sowieso...
    Meine Ziele , schon erwähnt, aber hier nochmal - Erhaltung des Nationalstaates, ein gut strukturiertes Sozialsystem, soziale Marktwirtschaft - da muss auch sinnvoll ökologisch-ökonomisches wirtschaften integriert sein... das Nachhaltigkeit essentiell wichtig ist , ist logisch. Ein Gesundheitssystem - das... ach, was soll ich da rumlabern und ins Detail gehen.
    Der Punkt is der, ich bin der Meinung in meinem Nationalstaat- kann ich bessere Strukturen, geordnet schaffen und erhalten. Unkontrollierte Migration... Schuldenvergemeinschaftungen, gemeinsame europäische Arbeitslosenversicherung...usw. sind eine Gefahr für unseren Staat. Und warum soll ich es gut finden wenn mir nicht demokratisch gewählte EU - Kommissare immer neue Regeln für mich und meinen Staat ausdenken und "unterjubeln" ??
    Die AfD ist die einzige Partei (außer der NPD natürlich ) die für den Erhalt des Nationalstaates ist... die anderen sind dagegen.. oder larvieren rum.. kleinere Parteien bewirken nichts. Also welche Wahl habe ich ?? Nur AfD !! Also die Partei nutzen, zielstrebig sein, da drauf kommt es an. Oder soll ich jetzt Detektiv spielen um rauszufinden, wer in meiner Partei nicht ganz dicht ist ? Das is doch Blödsinn...mich interessieren Wahlerfolge und das Erreichen von Zielen. Für Leute die verbrecherisch handeln ist die Justiz zuständig oder die Psychiatrie.
    Wer die Partei wählt ist mir ohnehin egal, was zählt ist die Anzahl der Stimmen und das sieht garantiert Jeder so (... außerdem haben wir ja eine geheime Wahl, hoff ich doch :-). Das ich natürlich keine Straftaten gutheiße oder gar decken würde, das ist doch selbstverständlich.
  • Hey Jürgen,

    nochmal die Frage: Wie kannst du als Demokrat, deine Werte mit dem rechten Höcke-Flügel vereinbaren? Warum sympathisierst du mit einer Partei, die vom Verfassungschutz geprüft wird?
  • @Odina,
    wie erklären Sie es nur Ihren Kindern, dass Sie einen Haufen unterstützen, in dessen Reihen Kinderschänder, Kleinkrimminelle, Kriegstreiber, Holocaustleugner und potentielle Mordkumpanen versammelt sind?
  • @ Michael Steinig:

    "wie erklären Sie es nur Ihren Kindern, dass Sie einen Haufen unterstützen, in dessen Reihen Kinderschänder, Kleinkrimminelle, Kriegstreiber, Holocaustleugner und potentielle Mordkumpanen versammelt sind?"

    In welcher Filterblase sind Sie denn gelandet?

    Meine Kinder sind da jedenfalls nicht mit drin, da müssen Sie sich keine Sorgen machen ;-))
  • Jeder Monotheismus lebt von der Einteilung aller Menschen in gut und böse.
    Gut sind die Rechtgläubigen und böse sind alle anderen.

    Die Zeiten der Scheiterhaufen für Hexen und Ketzer sind noch nicht lange vorbei, die letzte Hexe wurde 1944 in London angeklagt und zu 9 Monaten Gefängnis verurteilt.

    Heute werden Andersdenkende als "Nazis" (was immer das sein soll) bezeichnet und verfolgt und vom Dienst am "einzig wahren Gott" ausgeschlossen.

    Eine wahrhaft "tolle" Zeit, in der wir leben!
    Demnächst gibts bei uns öffentliche Enthauptungen nach dem göttlichen Gesetz des "einzig wahren Gottes".

    Ich halte es mit den Polytheisten und arbeite an meinem Höheren Selbst.
    Das führt zur Gelassenheit und ist gut fürs Karma und die nächste Inkarnation.

    Jedenfalls verteufele ich keine "Nazis"... die dürfen auch in den Tempel.



  • Hey Odina,

    in dem Artikel geht es um christliche Werte, nicht um Religion oder monotheistischen Glauben. Bitte erneut lesen, oder recherchieren was der Unterschied zwischen Werten und Religion ist.
  • Hier sind einige Kommentare derat wort- und gesinnungsgleich, dass man davon ausgehen muss, dass hinter den Pseudonymen immer die gleiche Person steckt (die dem Oertel braf Beifall klatscht).
    Man braucht sich nur mal die offizielle Kriminalitätsstatistik ansehen, dann weiß man, was Deutschland zukünftig blühen wird, wenn noch mehr Migranten nach Dtl kommen. Laut UN-Migrationsplan (für jeden offen einsehbar) passen ja statt ca 80 Millionen zukünftig 250 Millionen Menschen in unser schönes Land und dieser Anstieg soll vor allem durch Zuwanderung erreicht werden, für die in den Anwerbungsbüros der UN in vielen Ländern Afrikas geworben wird. Dass man damit diese Länder erst recht kaputt macht, denn das Personal fehlt ja dort (und es baut sich auch kein Druck für die Regierenden dort auf, etwas zu ändern, insofern ist die Migration ein Ventil), scheint den UN-Barden egal zu sein, genauso wie die Zerstörung von gewachsener Kultur, Sozialsystemen usw. in Dtl und all den anderen Ländern Europas, die von der UN ebenfalls mit reichlich geplanter Massenmigration beglückt werden.
    Warum es diese Migration wirklich gibt und wer sie antreibt, kann man in der schönen Doku des Jounalisten Alex Jonas sehen ENDGAME -die globale Versklavung.
  • So... jetzt hab ich mich, als AfD Wähler und sowas wie einen "esoterischen Christen" geoutet, keine Ahnung ob mich noch jemand Ernst nimmt, was mir eigentlich gleich ist.. nach ein paar Jahrzehnten bin ich eh nicht mehr hier :-)

    Gut, in einem vorangegangenem Kommentar sagte ich ja schon : den perfekten Menschen gibt es nicht - ich schon gar nicht. O.K. , was will ich noch... da hier kaum jemand völlig emotionsfrei ist, sind die Gedanken die "wir" niederschreiben nicht immer durchdacht. Auch Begrifflichkeiten werden oft mit unterschiedlichen Ansichten gesehen, das führt noch mehr zu Irrtümern und stärkeren Emotionen.
    Hass - Nächstenliebe - Nazis - Weihnachten - links - rechts - konservativ - Rassismus - etc. , jeder definiert es etwas anders.
    Um nochmal, auf den bewußt gesetzten Titels , des Artikels zu kommen ! Um den Inhalt gehts mir jetzt nicht...
    Also den Titel braucht es eigentlich nicht... logisch, denn ein National-Sozialist
    - glaubt nicht an Gott , sondern ersetzt ihn durch Personen-Kult.
    - glaubt nicht an christliche Gemeinschaft - sondern an eine sozalistische Gemeinschaft
    - glaubt nicht an Gleichwertigkeit von Menschen - sondern sieht sich als "höherwertig" an
    u. a.
    Allenfalls als germanisches Kultfest, kommt es in Betracht (klar, show für die Menschen )
    Die National-sozialisten und ebenso die Sozialisten sind LINKE - Beide meinen sie hätten die Heilsbotschaft - falsch... Hitler, Mussolini, Stalin, Mao, Pol Pot..u. a. immer kommt aus der LINKEN die vermeintlich frohe Botschaft, dabei haben alle ihren "Führer-Ersatzgott" dabei und zwingen anderen den Willen auf.
    Ich habe die AfD gewählt, weil ich in ihr die SOZIAL-PATRIOTISCH-KONSERVATIVE RECHTE sehe,
    die hat ein Anrecht zur Feier des Weihnachtsfestes, denn mit diesen Sozialistischen oder Nationalsozialistischen Kram haben wir nichts zu tun.
    Aber es gibt in der AfD NS-ler... oder einfach nationalistische Kräfte ohne sozialistisch zu denken. Ja , das ist sicher so... so wie es bei der SPD und LINKEN auch ist.
    Ich möchte als AfDler (ja, is rechts ) nicht mit links-nationalistischen Denken in einen Topf geworfen werden. Denn, das macht man und das ist falsch. Man kann uns patriotische "Arschlöcher" nennen, aber nicht NAZI, weil es einfach nicht korrekt ist.

    Aber ihr seid Rassisten !... Grundsätzlich fremdenfeindlich ! Ach ja, wirklich ??
    Wer für eine geregelte Migration ist rassistisch, fremdenfeindlich... das ist doch Unsinn, eine Unterstellung ( ich umarme heute noch meine Muslima-ExKolleginnen und meinen türkischstämmigen Therapeuten) Oder Hass ? ... wenn ich , den Blödsinn höre, man könne Grenzen nicht schützen... immer wieder.. mich ärgere, zornig werde.. das wird einem als Hass ausgelegt. Oder wenn ich sage, es ist "Mist" gegenüber einer intoleranten Religion, tolerant zu sein... ja, ich ärgere mich über den Islam, manchmal bekomme ich sogar Wut. Aber wenn das jemand merkt, heißt das ich hasse einen Menschen muslimischen Glaubens ? Nein, eben nicht.
    Es wird einfach drauf los gequatscht und jeder verurteilt den anderen. Ha, soviel zum Thema Dialog...vorher sollte man erst mal die Definition verschiedener Begrifflichkeiten klären.
    ...vorhin hab ich gelesen man darf wohl seine Meinung äußern , klar ..z. B. hier ! wie geschrieben wurde.. aber, ich weiß aus vielen persönlichen Gesprächen, daß das nicht überall geht... die AfD macht Hetze... teilweise trifft das zu. Aber viele hetzen gegen Menschen die bei der AfD sind bzw. nur Sympathisanten... Kenne Leute, die entlassen wurden, gemobbt wurden usw. ... wie war das nochmal mit der Menschenwürde und das alle gleich sind. Aber klar, Nazis - auch wenn wir keine sind - haben keine Rechte...

  • Rechts und links?
    Da möchte ich in den Wortstamm einmal betrachten.
    Links = link, falsch
    Rechts = richtig, Rechtschreibung,Grundrechte, rechtschaffen, rechtens, Gericht, Richtung, Rechnen, Gerechtigkeit usw. Und Christus sitzt zur Rechten Gottes.
    Welche politische Richtung ist den dann die richtige⁉️

    ,
  • Jede*r kann sich über faschistisches Gedankengut und gewaltverherrlichende Fantasien in der AfD in ihren eignen Veröffentlichungen informieren, da können Sie noch soviel Kreide in Kommentarspalten pusten. S. z.B. https://www.goslar-gegen-rechtsextremismus.de/html/afd-sprueche.php

    Auch die Verbindungen zu und Überschneidungen mit rechtsextremen Burschenschaftlern, Identitären, Ex-NPDlern, Holocaustleugnern, Waffenirren, WK2-Fans, Drogenhändlern, Betrügern und Gewaltverbrechern, sowie Hetzern und Strategen von Rechtsaußen sind für jeden nachvollziehbar dokumentiert. Ebenso die verdeckte Finanzierung von Wahlkämpfen durch anonyme Großspenden und das Verschleiern derselben. Die Beobachtung durch den Verfassungsschutz kommt nicht von ungefähr.

    Dazu kommt das Verbreiten einer Propagnada, die am Vorgehen der NSDAP geschult ist und versucht, jeden Einzelnen gezielt bei seinen eigenen Ängsten anzusprechen. Das ist Demagogie mit den Mitteln von targeted ads und dem ständigen Streuen von komplettem Bullshit, mit dem weiteren Ziel, noch jedem Märchen dasselbe Gewicht verleihen zu wollen wie einer belegbaren Aussage - ein Vorgehen, das man dann noch als "Bereicherung für die Demokratie" verkaufen will.

    Beispiele: Die Einteilung von Allem in "links oder rechts" oder das Gleichsetzen von Begriffen wie "Sozialismus" und "Nationalsozialismus" könnten nicht weiter an den Haaren herbeigezogen sein. Solche Aussagen sind komplett wissensbefreiter ahistorischer Bullshit, nichts weiter als Sprachspiele und Sophistereien, um sich selbst vom Stallgeruch des Mörderregimes reinzuwaschen, aber es andererseits bei jeder Gelegenheit zu verteidigen, zu verharmlosen, zu verehren und mit identischen Strategien identische Ziele zu verfolgen. Der Stallgeruch stinkt so nur noch weitere noch 1.000 Jahre. Oder wie es Marcel Grauf, Mitarbeier der AfD-Abgeordneten Heiner Merz und Christina Baum im baden-württembergischen Landtag, so treffend formulierte:

    "Ich wünsche mir so sehr einen Bürgerkrieg und Millionen Tote. Frauen, Kinder. Mir egal. Hauptsache es geht los ... Tote, Verkrüppelte. Es wäre so schön. Ich will auf Leichen pissen und auf Gräbern tanzen. SIEG HEIL!"
    Quelle: https://www.kontextwochenzeitung.de/politik/452/rechte-in-der-zweiten-reihe-6356.html

    Oder besser noch die Aussagen von "Landolf Ladig" aka Bernd Höcke: https://de.wikipedia.org/wiki/Bj%C3%B6rn_H%C3%B6cke#Pseudonym_%E2%80%9ELandolf_Ladig%E2%80%9C und https://politicalbeauty.de/landolf/

    Wozu also Ihr Herumgeeiere, während andere Kameraden längst Klartext sprechen?
  • Hallo... habe die Ehre.
    Die, die Sie, als meine Kameraden bezeichnen und sagen die sprechen bereits Klartext, sind nicht meine Kameraden , fertig. Mit solchen Leuten gebe ich mich nicht ab.
    Dieses dumme, kranke Geschwätz, des einen, vom Bürgerkrieg, den er sich wünscht , den Rest möchte ich gar nicht nochmal wiedergeben, konnte ich in der Quellenangabe nicht finden.
    Kontext.. heißen die. Freier Journalismus ist ihnen wichtig sagen sie von sich selbst. Na ja, wenn ich da sehe wer im Vorstand sitzt - Einer früher bei der taz, Eine früher bei der GEW- Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, einer jahrelanger Pressesprecher und Redenschreiber beim DGB... da würd ich mal sagen, Neutralität sieht für mich anders aus. Da ist ziemlich viel "links" drin würd ich behaupten
    Die AfD steht nicht unter Beobachtung des Verfassungsschutzes als Partei. Die Unvereinbarkeitsliste habe ich durchgesehen. Die ist gut ! Paar einzelne, wollten sie am letzten Bundesparteitag kippen. Ja, und ? Paar einzelne, haben einen Antrag gestellt, wieder hochgeredet von Medien. Ist doch klar, das der Antrag abgelehnt wird. Und die angeblich vielen Neonazis die in der AfD sind... die kein Versehen mehr sein können, da sage ich doch ! Denn bei , ich glaube , ca. 36 000 Mitgliedern, finde ich können durchaus 50 oder 100 "Nazis" reinrutschen... Da die AfD, ja keinen Überwachungsapparat hat , kann sie wohl kaum jeden, der einen Mitgliedsantrag stellt 100 %ig durchschauen.
    Aber , nicht übel, daß sie austeilen... so ist's richtig, gefällt mir. Nur, ich bleibe bei dem was ich gesagt habe, das hat mit Sophisterei und "Rumgeeire" nichts zu tun. Das es Leute gibt, wie Herrn Gedeon, der die Partei gerne umwandeln möchte, das weiß ich... und es gibt sicher noch andere. Dennoch sehe ich die Partei wie ich sie beschrieben habe und so wird sie sich entwickeln... nix da Nazi-Quatsch.
    Ihre Kritik, an meiner quasi Gleichsetzung, von National-Sozialismus und Sozialismus weise ich zurück. Beides ist linker Mist - was da an Grausamkeit rausgekommen ist hat die Geschichte bewiesen... Jaaa...ich weiß, die Mär, vom bösen Nazi und dem guten, edlen Sozialisten/Kommunisten kenne ich auch... das glauben die auch, wollen wirklich was Gutes bewirken, aber die merken selber nicht, daß sie genauso Zwang ausüben wie die Nazis/Faschisten... und für ihre Ziele, foltern und töten sie genauso.. und wer's nicht glaubt, kann sich ja mal am Beispiel von Rot-China und Nordkorea, das Gedächtnis auffrischen... Umerziehungslager, der Versuch den Bürger absolut zu überwachen..., große Unterschiede zwischen Arm und Reich, Unterdrückung der Meinungsfreiheit sowieso.. ach usw. usw..
    Kuba - ist wenigstens nicht soooo schlimm, wahrscheinlich wegen der guten Musik - Tanz, Sonne und frischer Meeresluft :-) o.k. , das war ironisch... Kuba is auch Mist.
    Nebenbei - Erdogan, entwickelt sich auch zu einem "Führer" Typen mit einem dazugehörigem Islamo-Faschismus... die lassen halt ihren Hass an Kurden aus...
    Das alles braucht niemand - unsere Demokratie ist nicht perfekt, aber besser als alles andere - und ich stehe eben im Konservativ-Patriotisch-Sozialem Lager , die AfD ist für mich wie eine Art CSU... denn die CSU ist nicht mehr die CSU.
    Hab ich jetzt wieder Kreide verpustet in meinem Kommentar..?. ich denke , das war mein letzter. Es hat keinen Sinn noch etwas zu schreiben, Dialog ist schlecht möglich bei verhärteten
    "Fronten"...alle die hier schreiben, haben mehr oder weniger eh bereits ihr fixes Weltbild.
    Schnell noch, ich bin seit mindestens 30 Jahren umweltbewußt und ebensolang im Landesbund Vogelschutz, BUND und bei Greenpeace.. unterstütze rettet den Regenwald e. V. , was eigentlich völlig selbstverständlich sein sollte. Jetzt aber wirklich , ciao ciao... außer tippen gibts ja noch andere Dinge im Leben :-)

  • @ Jürgen O.

    Warum haben Sie und so viele andere AfDler solche Angst davor, als "Nazi" bezeichnet zu werden?

    Bei mir hat "man" das auch versucht und bei Kritik an Israel/Juden/Christen/Muslimen/Zionisten etc. als Antisemitin bezeichnet und mir mit Anzeigen und Prügel gedroht, wenn "man" herausgefunden hat wo mein Haus wohnt.

    Das hat mich nachdenklich gemacht und wenn mich jetzt jemand als "Nazi" und Antisemitin bezeichnet in der Hoffnung, ich gehe in mich und schwöre ab, weil ich Angst habe, dann sage ich einfach nur "Ja und?"

    Seitdem werde ich nicht mehr so bezeichnet und verprügelt hat mich auch keiner.
    Seid doch einfach mal ein bißchen gelassener und laßt die Spinner toben.

    Ich bin gerne ein Nazi ;-)))
  • Das war es‼️
  • Hallo Odina !
    Nee, nee... Angst hab ich keine, gelassen bleib ich auch...Sie haben vermutlich, meine Kommentare bzw. Erläuterungen gelesen... da sieht man ja, daß ich nicht hysterisch reagiert habe, es geht mir um Klarstellung, Differenzierung, Erläuterung...nicht um "Klugscheißerei" , um "Reinwaschversuche" wie man mir quasi vorgeworfen hat. Ich habe kein NS - Weltbild, das ist einfach so, ich denke nur pragmatisch... Naiv, bin ich auch nicht.
    Übrigens, die AfD Sprüche aus Goslar gegen Rechts, habe ich im nachhinein noch gelesen... habe aber nicht alle nachgeprüft bzw. in welchem Kontext das gesagt wurde. So , wie die Aussagen für sich da stehen, muss ich "Habe die Ehre" Recht geben... , das sind sehr fragliche Aussagen. Das entspricht nicht meiner Haltung oder der Leute die ich aus dem Kreisverband meiner Gegend kenne.
    ... und ich halte gern dagegen, wenn ich angegriffen werde.. ich weiß natürlich, daß ich hier meine Zeit verschwende, weil wie schon gesagt - die Weltbilder sind doch eh schon fixiert , aber einfach was überstülpen lass ich mir nicht, und wenn ich schon mal da bin, kann ich auch was tippen.
    Sie haben sich anscheinend dem Neo-Paganismus zugewandt... und vermutlich dabei sich für die nordische Götterwelt entschieden... Das Christentum, welches Sie aufgegeben haben war kein Christentum.... werde ebenfalls austreten, bin nur aus Bequemlichkeit geblieben... mir wurde nichts übles angetan, aber ich habe festgestellt, das viele Theologen unwissender als ich sind.. ich brauche sie nicht. Bei Jesus und Gott "trete" ich nicht aus... Unterdrückung durch die Kirche in Gottes Namen habe ich schon immer gehasst. Davon haben Gott bzw. Jesus nichts gesagt, sondern das Gegenteil. Bei der Kirche geht es um Macht und Einfluß... kann jeder erkennen, wenn er sich etwas Mühe gibt.
    ..ihren Satz : " ich bin gerne Nazi " , fasse ich ironisch auf...
    Ich spreche mit jedem Menschen (oft mit Linken und Grünen meiner Heimat ) würde, auch wie Sie, einen Neo-Nazi nicht "verstoßen" , oder Kommunisten oder Moslem oder.. Es ist die Ideologie, die Religion , die ich nicht teile... aber deswegen den Menschen hassen ?? Was sollte das bringen ??
    Pflichte Ihnen bei - bleiben wir in Gelassenheit. Was das "Spinnern" angeht :-) sage ich : jeder "spinnt" anders ;-) ... wir werden sehen wohin uns der gesponnene Faden führt...

    ..übrigens : was neopagane Musik angeht... also , da gefällt mir "Faun" wirklich sehr gut ;-)
  • Hey Manfred,

    schöne Idee. Leider total an irgendwelchen Wahrheiten vorbei. Vielleicht besuchen Sie mal einen Poesie-Kurs oder betätigen sich irgendwo mal spielerisch mit Sprache. Sie scheinen ja ein Talent zu besitzen.
  • Hallo Jürgen O.
    Zu Ihrem Kommentar noch ein paar Zeilen. Als Erstes zu dem Erlösungswerk von Christus.
    Durch seinen Sieg am Kreuz hatte er sich das Recht erworbenen, in die Finsternis abzusteigen um in einem drei Tage währenden Kampf Satan zu besiegen. Dadurch wurde es möglich, dass Gott mit Satan einen neuen Vertrag schließen konnte. Christus hat diese Schlacht nur geschlagen um „die“ Sünde zu überwinden, die Sünde des Abfalls von Gott.
    Seit damals ist es jeder Seele möglich in die Einheit zurückzukehren, wenn sie aus eigenem Willen und Kraft, geistig gestärkt durch die geistige Welt, ihr Karma überwindet. Diese Aufgabe hat Emmanuel für alle seine geistigen Geschwister vor ca. 2000 Jahren übernommenen und erfolgreich ausgeführt. Deshalb wurde er schon von den Propheten als der Erlöser angekündigt.
    Deshalb frohe Weihnachten
    Gruß Mani
  • Hallo Manfred Senk !
    Vielen Dank !

    Wünsche ebenso , noch ein schönes restliches Weihnachten :-)
  • Hallo Dieter Pekrul
    Bei der Frage stand ich auch vor 40 Jahren. Diese Erde ist „noch der absolute Machtbereich Satans. Durch den freien Willen und das karmische Gesetz kann und darf Gott das nicht verhindern.
  • Richtig - sehe das genauso .
    Das ist der typische Zweifel , von Menschen an Gott... bzw. die Frage warum läßt Gott das zu. An für sich eine berechtigte Frage. Sie haben die Antwort darauf gegeben. Und weil jeder Mensch unfähig ist sich aus der Gesetzmäßigkeit von Ursache und Wirkung selbst zu erlösen , hat Gott Jesus gesandt (Hochmütige, glauben natürlich es könnte ihnen gelingen, alleine "den Teufels-Kreis des Karma,in den neuen Inkarnationen (Wiederverkörperungen) zu erreichen.
    Deswegen sollen wir auch Jesus nachfolgen... nämlich dorthin, wohin ER gegangen ist. ER hat , sagen wir es mal so, alle karmische Schuld beglichen. Das wir selbst zu Märtyrern werden sollen, davon ist keine Rede. ER sagt : meines Vaters Haus hat viele Wohnungen (heißt für mich, nach unserem "Tod - bzw. Verlassen der körperlichen Hülle, gibt es für uns gläubigen Christen "andere Orte" .. was auch immer das dann sein mag).
    Meine Interpretation hat da gar nichts mit Nationalismus am Hut, die ist bedeutungslos. Jesus sagt auch: mein Reich ist nicht von "dieser Welt". ER hat sich auch in die politischen Dinge nicht eingemischt - klar, ist notwendiger , aber letztlich dussliger Menschenkram. Hat ER was zu den Freiheitsbestrebungen seinen jüdischen Volkes beigetragen ? Nein ! Oder hat ER versucht Grenzkriege an den Grenzen des damaligen Römischen Imperiums was zu ändern? Also, praktisch international zu wirken ? Nein ! Weil ER weiß , daß das zu unserem bescheuerten Erdenleben dazu gehört. Es geht nicht um die Errettung von unseren Körpern, sondern das was darin lebt. Wer das anders sieht, kann das gern tun... und immer weiter in dieser menschlichen Existenz und der nächsten vor sich hin "dackeln"... wem es gefällt. Nur all dieses bekannte Leiden wird dann immer auch der Begleiter sein.
    Gott hat die Möglichkeit gegeben "auszusteigen"... Aber wer glaubt, daß das Unsinn ist, der bleibt weiter in der "Mühle" und kann auf Gott schimpfen oder IHN und sein Erlösungswerk leugnen.

    Christ bin ich... in diesem Sinne. Die Muslime werfen uns Vielgötterei vor..., da is was dran.
    katholisches Christentum - Heilige, Marienkult, ritualisierte Gottesdienste mit viel Prunk - Richtig ?
    evangelisches Christentum- auch ritualisierte Gottesdienste, vom dreifaltigen Gott sprechen -Richtig ?
    Jesus sagt selbst - der Vater ist größer als ich... Heiliger Geist.. und Jesus gehen von Gott aus. Sie sind nicht Gott, sie kommen aus IHM.. man könnte sagen sie sind göttlichen Wesens. Aber aller Ruhm, Ehre, Dank geht ausschließlich an GOTT und sonst nichts.
    Dieser ganze Zirkus ( ja, den brauchen manche.. auch Gebäude, gut...) ist überflüssig. Unser Vorbild auch hier Jesus - geht einfach in die Einsamkeit und Stille zum Zwiegespräch mit seinem himmlischen Vater...
    Wobei man sagen muss, Worte wie Sohn, Vater sind irdische Begriffe , um das menschliche , patriarchalische Verständnis der Menschen zu erreichen. Wenn wir nicht mehr Irdisch sind.. sind wir dann noch Sohn, Bruder, Schwester, Tochter, Vater, Mutter... nehmen wir unseren Vornamen mit ?... also, an die Feministen.. nicht gleich wieder rotieren...
  • Wenn den Menschen erst einmal die geistigen Gesetze Gottes bekannt sind, erst dann werden sie verstehen können was „gut und was böse“ist.
    Eines dieser Gesetze ist das „Karmische Gesetz“, das Gesetz von Ursache und Wirkung.
    Auf dieser Grundlage hat er Rassen und Nationen geschaffen und entsprechend ihrer seelischen und geistigen Entwicklung einen Platz zugeordnet an dem eine Weiterentwicklung auf dem Weg zurück in unsere geistige Heimat erst möglich wird.
    Auch nur dort trifft der Mensch auf die Gruppe von Seelen mit der sie ihr Karma auflösen können. Nur mit diesem Hintergrund können wir falsch und richtig „ein bisschen“ besser einordnen. Aber denkt daran was uns unser Herr mit auf unseren Weg mitgegeben hat, „richtet nicht auf dass Ihr nicht gerichtet werdet“.
    Zum Schluss möchte ich noch Hoffnung verbreiten. Der Vater selbst wird bald sein Versprechen einlösen das er in der „Offenbarung des Johannes“ gegeben hat.
    Mein Weihnachtsgeschenk an Alle
    Gruß Mani
  • Das wird aber sehr schwierig wenn wir alle die Auswanderer aus Europa hier wieder aufnehmen müssen. USA, Kanada, Neuseeland, Lateinamerika, Australien, Südafrika, um nur die größten Regionen zu nennen. Nicht ungefährlich dieser Versuch, eine esoterische Begründung für einen Nationalismus zu finden. Und wie gesagt, die Konsequenz wäre auch nicht umsetzbar. Aber daran hat der Autor oder derjenbige, von dem er das unkritisch übernommen hat, anscheinend nicht gedacht, der so nur andere Zuwanderer abwehren will und dafür ein geistiges Konzept als Vorwand nimmt.
  • Jetzt muss ich doch zur Ergänzung einen weiteren Aspekt der geistigen Gesetze nennen.
    Der freie Wille. Niemand muss auf dieser Erde irgendetwas tun! Er hat nur im Positiven und im Negativen die Konsequenzen zu tragen.
  • Wenn es einen Gott gäbe,würde er verhindern das es Hass,Kriege und Mord und Todschlag außerdem arm und reich plus Hunger geben würde.
  • @Manfred Senk:
    "Auf dieser Grundlage hat er Rassen und Nationen geschaffen und entsprechend ihrer seelischen und geistigen Entwicklung einen Platz zugeordnet an dem eine Weiterentwicklung auf dem Weg zurück in unsere geistige Heimat erst möglich wird."
    Was ist das nur für ein verschwurbelter Unsinn?
    Wann hat Ihr Gott die "Nationen" geschaffen? Im Erdmittelalter? Im Miozän? Wann die Rassen? "Rasse" ist ein neuzeitlicher Begriff für, von Menschenhand durch selektive Züchtung kreirte, z.B. Legehühner mit nur ihnen zu eigenen relativ gleichbleibender Legeleistung.
    "Zum Schluss möchte ich noch Hoffnung verbreiten. Der Vater selbst wird bald sein Versprechen einlösen..."
    Träumen Sie weiter.
  • Hey Dieter,

    es geht in dem Text nicht um Gott oder Religion, sondern um christliche Werte. Das ist etwas anderes und muss differenzierter betrachtet werden.
  • wenn ich in deutschland sagen dürfte was ich denke, würde ich sagen : soviel geistigen dünnsch..... kan man nicht verdauen!
    hier wird nur immer von NAZIS gesprochen, und alle gegen Rechts!
    wer spricht von getöteten frauen, männern, jugendlichen? wer spricht von vergewaltigungen, körperverletzungen, raub und sonstigem?
    und das alles begangen von Gästen und fremden kulturen ( steinzeit) in unserem land?
    wer spricht von menschen in unserem land, die von ihrer rente nicht menschenwürdig leben können? aber fremde, die hier alimentiert weden und es damit danken, dass sie sich aufführen wie der rotz am ärmel, und uns ihren glauben aufzwingen wollen, das gastrecht missbrauchen......
    bin ich jetzt ein nazi?
    wer hilfe braucht, muss hilfe bekommen, wer sich nicht als gast benehmen kann, hat hier nichts zu suchen. Punkt!
    und das hat nichts mit fremdenhass zu tun!
    und schuldig bin ich niemandem etwas!
  • Ja, das bist du.
  • @Meyerhofer S.:
    "wenn ich in deutschland sagen dürfte was ich denke, würde ich sagen : soviel geistigen dünnsch..... kan man nicht verdauen!"
    Freundlich nachgefragt!
    Dürfen Sie in Deutschland "geistiger Dünnschiss sagen? Ja oder nein?
    Was soll Ihr Gefasel?
  • Wer so redet und solche Fragen stellt, gehört auf alle Fälle in die rechte Ecke!!! Unilateralismus und Demagogie bereiten den Weg!! - Natuerlich sind Verbrechen von Menschen an Menschen nicht hinnehmbar, dafuer gibt es Gebote und Gesetze!
    Deswegen gilt der Satz, daß Nazis kein Weihnachten haben/brauchen uneingeschränkt; deren Gedanken basieren mitnichten auf dem christlich-abendländischen Wertekanon.
  • @meyerhofer…
    ich wünsche Ihnen von Herzen ein unverstelltes, realistisches Bild von dieser Situation hier in Deutschland, denn Wünsche sind legitim.
    Menschen wie Sie, die sogar ihre demagogischen, unwahren Sätze, die die Färbung Ihrer Gesinnung deutlich zeigen, in den Foren ungestraft sagen dürfen, können doch nicht so verbohrt und blöd sein, dass sie SELBST DAS nicht erkennen wollen : Auch Ihr Produkt geistiger Verblendung wird veröffentlicht. Also ?!
    Im Ernst, nichts wünsche ich mir mehr, als dass die, die wirklich an Manipulation vor allem durch die bösen Medien, PresseUNfreiheit, Strafen bei Meinungsäußerung oder "falscher "Gesinnung in Deutschland glauben, mal die Konsequenzen erleben, die undemokratische, diktatorische Herrscher mit ihren "Feinden" machen. Vielleicht ist der geistige Horizont einfach zu flach oder braungefärbt, oder die Angst vor Demokratie so groß.... Bin ratlos, aber noch habe ich Hoffnung.
  • Herr Meyerhofer,
    Nein, Sie sind kein Nazi. Nochmals für jeden, der das hier liest.
    HERR MEYERHOFER IST KEIIIIIIIIIN NAAAAZI !!!!!!!!!!!!!!
    Er äußert sich nur kritisch über die Zuwanderung und stellt die daraus resultierenden Probleme dar.
    Es ist eine Bodenlosigkeit, für kritische Äußerungen immer gleich als NAZI betitelt zu werden.
  • Hey Gabriela,

    in dem Artikel geht es um Rechtsterrorismus und rechtsextreme Gewalt. Es geht um die NSU und die Anschläge von Halle. Niemand greift Sie an, solange Sie kein rechter Gewaltäter sind. Wer sind Nazis? Rechtsextreme Gewaltäter.
    Wer definiert das? Der Verfassungschutz.
  • Hey Meyerhofer,

    wer ein Nazis ist und wer nicht, ist klar definiert. Siehe Verfassungsschutz.
    In Deutschland gibt es die Meinungsfreiheit. Jeder darf sich frei äußern ohne juristische Konsequenzen. Es gibt aber kein Recht darauf, für das gesagte keinen Widerspruch zu erhalten. Das ist eben Demokratie.

    Warum sprechen alle immer über rechte Gewalt? Schauen wir uns die Fakten an:

    https://www.tagesschau.de/inland/seehofer-893.html

    https://www.deutschlandfunk.de/nachgefragt-rechts-und-linksextremistisch-motivierte.2852.de.html?dram:article_id=426767

    https://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-rechtsextremismus/zahlen-und-fakten-rechtsextremismus/rechtsextremistische-straf-und-gewalttaten-2018

    Ist eindeutig warum, oder?
  • Math 1, 21 Und sie wird einen Sohn gebären, und du sollst seinen Namen Jesus nennen, denn er wird sein Volk retten von seinen Sünden.
    22 Dies alles geschah aber, damit erfüllt würde, was von dem Herrn geredet ist durch den Propheten, der spricht: 23 "Siehe, die Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden seinen Namen Emmanuel nennen", was übersetzt ist: Gott mit uns.

    Joe 3,5 Und es wird geschehen: Jeder, der den Namen des HERRN anruft, wird gerettet werden. Denn auf dem Berg Zion und in Jerusalem wird Rettung sein, wie der HERR gesprochen hat, und unter den Übriggebliebenen, die der HERR berufen wird.
    Warum sollen nicht auch Nazis, Stolze, Selbstgerechte und alle sonstigen Sünder zahlreich zum Glauben an Jesus kommen und von IHM frei gemacht und verändert werden, dann hätten wir viele Böse weniger...
  • "Gott mit uns" kann auch nur benutzt werden. Ich kann nicht sehen dass Gott wirklich mit den in Sünde verharrenden, IHM und Seinem guten Lebensrat Rebellischen war, ganz im Gegenteil. Jesus bietet denen die zur Buße und Umkehr kommen Vergebung und einen neuen Lebensanfang an und ist mit Ihnen. Aber da darf sich schon jeder selber entscheiden ob er das will oder nicht und ob er mal im Himmel oder in der Hölle die Ewigkeit verbringen möchte. Ich wünsche Ihnen dass Sie sich rechtzeitig fürs Gute entscheiden werden.
  • Hey Odina,

    und jetzt?
  • Frau Hornung, lesen Sie mal das Buch Fremdbestimmt und die darin angegebenen offiziellen historischen Quellen, dann begreifen Sie, dass die Geschichte über den 1. und 2 WK , wie sie uns in der Schule (und auch außerhalb) erzählt wird, eine einzige große Lüge ist! Aber ich vermute, das wollen Sie wieder nicht wahrhaben. mfg kafka
  • Hallo Kafka,
    bestimmt nicht der verstorbene Franz Kafka, glauben Sie was andere Menschen verstanden haben oder nicht und meinen darüber urteilen zu können, wenn man nicht mal den Mut hat mit eigenem Namen aufzutreten.
    Meine Aussage war genau diese, nicht alles zu glauben was man hört und liest, sondern darüber nachzudenken, was man selber guten Gewissens vertreten kann und gutes tun.
    Gegen wir doch historisch einmal wirklich in die Vergangenheit.
    Der Mensch ist nun einmal der größte Feind des Menschens und nicht nur in Deutschland, sondern weltweit und das seit tausenden von Jahren.
  • Frau Hornung,
    habe ich mir schon gedacht, dass Sie nicht in der Lage sind, historisch belegte Fakten zur Kenntnis zu nehmen, sondern auf Allgemeinplätze ausweichen und dann noch den Vorwurf bringen, man würde nicht unter eigenem Namen auftreten (warum das inzwischen in Dtl notwendig ist, werden auch Sie gut wissen).
    Es geht nicht darum, etwas zu glauben, sondern mal die Quellen zu lesen und sich dann eine eigene Meinung zu bilden, aber wenn man die Quellen gleich ganz verweigert wie Sie hat es keinen Sinn.
    Deutschland wurde immer als Kriegstreiber dargestellt, stimmt aber überhaupt nicht. Es waren (und sind!) eher anglo-amerikanische Kreise, die andere Staaten immer wieder in Kriege treiben und darannoch verdienen. Lesen Sie die Quellen, dann lernen Sie mal was, außer Gefasel.
  • Hey Kafka,

    das hört sich sehr nach Fake News an. Wissenschaftliche relevante Belege für diese Quellen gibt es nicht.
  • Wie gut das wir jetzt Weihnachtsmärkte mit Betonsperren und Polizisten mit Maschinenpistolen vor den bösen Nazis absichern.
  • Was ist daran so abwegig, so schwer nachvollziehbar, dass Hass, Gewalt, Terror, Hetze... WEDER VON RECHTS NOCH VON LINKS nichts in unserer Welt zu suchen haben und sich jede-r dagegen mit allen rechtlichen, friedlichen und legitimen Mitteln zu Wehr setzen muss ?! Keine, wirklich keine gewalttätige Formierung ist deswegen schlimmer oder weniger schlimm als die andere ! Wann endlich hören wir auf, linken gegen rechten Terror zu setzen, das eine schlimmer als das andere zu machen ?! Terror ist Terror ! Ich schrei' es heraus : Hört doch endlich auf, wie unwissende Kleinkinder das eine mit dem andern zu abzugleichen und für harmloser oder verabscheuungswürdiger zu halten ! Es widert mich an !
  • Tja, Frau KARO... ich stimme Ihnen im Grunde vollkommen zu und ich kann auch nicht in den Kopf von Herrn Hennes schauen, aber ich vermute mal ihn stört folgendes :
    Die "Nazis" haben in der Regel von Geburt an die deutsche Staatsangehörigkeit, also sozusagen ein hauseigenes Problem. Das gleiche von "Links-Extremen".
    Der islamistische Terror ist mehr ein hausgemachtes Problem-Regierungsversagen. Tja, und die Überbetonung im Kampf gegen "Rechts", in den Medien und dabei so zu tun als wären Betonpoller vor Weihnachtsmärkten eine Selbstverständlichkeit ( ...so, ja ja.. islamische Terror Gefahr ist normal ..) ist lächerlich. In den Medien spricht man natürlich auch immer davon, alles wäre gleich schlimm... und trotzdem nimmt man eine andere Gewichtung vor (vor allem wenn es irgendeiner Partei grad gut ins Konzept passt... geht ja häufig nur um Selbstdarstellung).
    Da kann ich den ironischen Satz nachvollziehen.
  • Ja, leider müssen nun die Weihnachtsmärkte mit Betonpollern abgesichert werden und Polizisten mit Maschinengewehren patroullieren über den Weihnachtsmarkt. So etwas gab es vorher nicht.
    Der Staat muss uns Christen schon jetzt vor Islamisten schützen obwohl die sind immer noch in der Minderheit sind. Wie die versuchte Einschüchterung von uns Christen jetzt schon in der Gesellschaft zieht und sie immer mehr an den Rand gedrängt wird. Wenn das so weiter geht, dann wird von unserer Kultur nichts mehr übrig bleiben.
    Was soll das erst werden wenn die eines Tages in der Überzahl sind. Ich sehe dunkele Zeiten auf uns zukommen. So wie es einmal war so wird es nicht mehr sein. Aber auch Ihr Träumerle werden eines Tages wach, nur dann ist es zu spät. Wenn die Machete eines IS-Anhängers über euerem Kopf wedelt, dann werdet ihr wach.
  • Hey Gabriela,

    dies möchte ich gerne beantworten. Erstmal gibt es ein viel größeres Maß an rechtsextremen Straftaten als von linken Gewaltätern. Es gibt seit der RAF keinen linken Terror mehr. Die NSU und Halle zeigen, dies ist beim rechten Terrorismus nicht mehr so.

    Die Zahlen für islamistischen Terrorismus in Deutschland findest du auf der Seite des Verfassungsschutzes. Viel Spaß beim recherchieren.

    https://www.deutschlandfunk.de/nachgefragt-rechts-und-linksextremistisch-motivierte.2852.de.html?dram:article_id=426767

    https://www.tagesschau.de/inland/seehofer-893.html

    https://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-rechtsextremismus/zahlen-und-fakten-rechtsextremismus/rechtsextremistische-straf-und-gewalttaten-2018

    Beim Verfassungsschutz findest du die offiziellen Zahlen und Fakten. Schaue sie dir gerne genauer an. Der Verfassungschutz ist übrigens die Institution die von Herr Maaßen geleitet wurde.

  • Hey Franz,

    wie gut, dass wir vom Problem des rechten Terrorismus ablenken und "whataboutism" betreiben, anstatt beim Thema zu bleiben.
  • Herr Oertel, Ihr Blog ist schlecht strukturiert. Wenn man auf eine Antwort antwortet, wird diese nicht darunter geschrieben, sondern unter den ersten eigenen Beitrag. Das ist vorsintflutliche Programmierung.
  • Hey Eugen,

    danke für das Feedback. Ich werde sehen, was sich tun lässt.
  • Wo Hass in dem Artikel ist? Haben sie sich noch einmal in aller Ruhe ihre Überschrift durchgelesen? Da wünschen sie einer Gruppe absichtlich kein Weihnachtsfest. Haben sie das Recht auch Weihnachten gepachtet, sie patentchrist? Also irgend etwas am Christentum haben sie nie verstanden. Da können sie noch so oft in die Kirche gehen.
  • Danke für diesen Kommentar, der mutig und ehrlich zum Ausdruck bringt, was nicht nur Weihnachten bedeutet, sondern was das Zusammenleben aller Menschen bedeutet. Es kommt weder auf die Hautfarbe noch das Herkunftsland an, darauf hatten wir bei unserer Geburt gar keinen Einfluss. Es kommt nur darauf an, ein Mensch mit Herz und Gefühl zu sein, dankbar, hilfsbereit und frei von Hass.
    In diesem Sinne wünsche ich uns allen eine besinnliche Weihnachtszeit und ein friedvolles Jahr 2020!
  • Was mich nervt ist dieses Wort "Nazi", welches einem an den Kopf geworfen wird, wenn man sich "konservativ" äußert , z. B. wenn man für den Erhalt von National-Staaten ist.
    Ist man deshalb ein National-Soziallist, Rassist, Kriegstreiber, Feind alles Jüdischen, grundsätzlich fremdenfeindlich ?? Ja, ich denke in vielen Punkten konservativ, das ist Rechts und normal. In manchen Punkten denke ich sehr sozial, in manchen umweltbezogen, das ist eher Links. Bin ich dann auf einmal ein "Sozialisten-Schwein" oder "Öko-Faschist" ?? Sicher nicht ! Dieses Schubladendenken, hilft doch keinem. Extreme Rechte will knallharten Nationalstaat - die extreme Linke will alles auflösen, internationalisieren , international-vergemeinschaften. Beides kennen wir schon aus der Historie , dabei kam nichts Gutes dabei heraus. Bei Gottesstaaten auch nicht. Ich bevorzuge den Erhalt eines gut strukturierten Nationalstaates mit guten Internationalen Kontakten , gerne auch einen Staatenverbund in dem jedoch das nationale Parlament die letzte Entscheidung trifft.
    Diesen Eine-Welt Gedanken..linkes ,globalistisches, internationalisierendes Denken, halte ich für nicht realisierbar, schon gar nicht in einem "hopp-hopp-Verfahren". Wenn das klappen würde, gäbe es letztlich auch wieder nur eine kleine herrschende Oberschicht, mit Vasallen und weltweit kontrollierenden "Polizei-Truppen" oder soll ich sie lieber "Konzern-Truppen" nennen. So negativ wie der "Mensch" ist, wird das so laufen... so einen große vereinte Welt ist ein schöner Gedanke, aber ich glaube er wird eine Illusion bleiben... (nebenbei , wo soll man Asyl beantragen, wenn es keine Staaten mehr gibt ? hmm... gehöre ich jetzt auch zu den Gehirnamputierten ? Ich glaube nicht.
    Nun zum Glauben ! Ja, ich bin Christ... laufe mit meiner sterblichen Hülle umher... nachdem ich die ablegelegt habe, werde ich von meinem "Himmlischen Vater" aufgenommen, dessen Opfer in Jesus , aus Gnade und Barmherzigkeit, für uns gegeben wurde, zu unserer Erlösung aus der Sündhaftigkeit, aus der wir uns eben nicht selbst erlösen können.
    Und keiner von uns hat das Recht, uns das Weihnachtsfest streitig zu machen. Denn aufgrund meines Glaubens habe ich das Recht , Gottes Liebe, zu uns Menschen, zu feiern (nicht nur an Weihnachten.
    ... und es ist Gott der über uns "urteilt" .. ob er mich annimmt , nicht mein Mitmensch. Ich bin sicher , daß Gott mich nicht verstoßen wird, auch wenn ich die AfD gewählt habe (das es da Probleme gibt ist logisch-sind auch alles Menschen...menschliche Perfektion..was soll das sein?? Die gibt es nicht...
    Wünsche eine be-sinnliche Zeit , für alle meine Mitbürger , auch für mich selbst. Es ist gut, in Stille und Gebet, zur Besinnung zu kommen...
  • Hervorragender Kommentar. Ob der von den linken Gutmenschen verstanden oder gar akzeptiert wird?
    Wäre schön, wenn der Autor dieses provozierenden Artikels dazu Stellung beziehen würde.
  • Vernünftige Ansichten. Nationalstaaten aber gerne auch noch was drüber von mir aus eine EU und noch eine Weltregierung, die aber bittschön nicht mehr Kompetenzen als die UN jetzt hat. Demokratie funktioniert am besten in kleineneren Einheiten
  • Hey Jürgen,

    niemand hat HOP HOP jemanden als Nazi bezeichnet. In dem Artikel geht es um Rechtsradikale und rechtsextreme Gewaltäter. Wer definiert, wer zu dieser Gruppe gehört? Der Verfassungschutz. Warum geht es um rechte Gewalt und nicht um Gewalt generell? Hier die Fakten:

    https://www.tagesschau.de/inland/seehofer-893.html

    https://www.deutschlandfunk.de/nachgefragt-rechts-und-linksextremistisch-motivierte.2852.de.html?dram:article_id=426767

    Alle Informationen beim Verfassungschutz frei zugänglich:
    https://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-rechtsextremismus/zahlen-und-fakten-rechtsextremismus/rechtsextremistische-straf-und-gewalttaten-2018
  • Es braucht gar keine christlichen Werte um friedlich miteinander zu leben und nur ein einziges Gebot: Was ich nicht will, das mensch mir tu, das füg ich keinem anderen zu! Da ist Alles drin!!
  • Es ist gut Jesus zu fragen was er tun will, nur ER hat den Überblick über die in der Bibel schon längst prophezeite Endzeit. Nur bei Ihm finden wir die Liebe auch für die Feinde und die Weisheit, Sicherheit und Gerechtigkeit die wir brauchen...
  • "Hass" - Ich würde jedem "Gutmenschen" oder anderen, die "Lösungsvorschläge" haben, EINES raten:
    Lesen Sie die Alterswerke S.Freuds (1. Weltkrieg) und C.G.Jungs (Faschismus, Stalinismus) oder googeln Sie, wenn Zeitmangel, einfach "Schatten, Schattenarbeit".
    Lernen wir zu begreifen, dass wir nicht "Herr im eigene Haus sind"; Eisberge, von denen 6/7 unsichtbar, aber wirksam sind.
    Kürzer: "Es ist das Teuflische am Bösen, dass es stets unter der Maske des Guten auftritt", G.Heinemann.
  • Bravo!
  • Der Mensch ist der größte Feind des Menschen.
    Wir haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut. Richtig ! Aber alle Kommentatoren, die ihr euch als Nicht Nazis bezeichnet, vergesst nicht wer diesen Krieg verursacht hat. Oder keinen Geschichtsunterricht gehabt.
    Es geht nicht nur um christliche Werte, es geht um die Werte des Grundgesetzes, die Würde des Menschen ist unantastbar.
    Kein Mensch mag Extremisten, egal aus welcher Richtung Sie kommen mögen.
    Die Thematik ist zu komplex um dies in einem Kommentar wiederzugeben. Es ist richtig, dass die CDU auf dem rechten Auge blind ist, aber deshalb die Afd zu wählen ist auch keine Lösung.
    Wer engagiert sich den heute noch sozial, ehrenamtlich und uneigennützlich. Es sind viele Menschen !
    Geht im täglichen Leben mehr auf einander zu und wenn euch etwas stört habt den Mut offen zu diskutieren, was sicherlich nicht leicht ist.
    Aber verliert nicht den Blick auf die Wenigen dessen finanzielle Gier unser Untergang sein wird.
    Wir sind doch heute schon Sklaven des Mammom und der eventuellen Überstunden, die widerspruchslos von euch allen geleistet werden aus Angst vor Arbeitsplatzverlust etc. In alleine dieser Frage sitzen wir alle in einem Boot.
    Besinnliche Weihnachten für alle Menschen, Egel ob Christ, Muslim, Jude oder woran ihr immer glaubt.
  • Ein Nachtrag: Es wierd oft vom "Systemchange" gesprochen. Aber ich glaube es geht nicht um einen Systemchange, sondern um eine Befreiung des Systems von den falschen Einflüssen. Parteien die sich in Millionenhöhe von KMonzernen und Lobbygruppen sponsorn lassen und deren Meinungsmnacher nach der Parlamentszeitz nicht in ihren alten beruf zurück gehen )können?), falls die überhaupt einen Beruf oder Besrufserfahrung haben und deshalb auf Posten von Gnaden ihrer heutigenSponsoren machen, können nciht für den Demos Politrik machen, sondern vor allem für den, dewr sie durch Zahlungen kauft. Eine ökologisc soziale Marktwirtschaft kann es nur geben, wenn es gelingt, die Politik aus den Klauen dieser Kräfte zu befreien. Das ist kein Systemchange, sondern die gute Umsetzung des Systems. Was auf jedenfall schief gehen wird, sind die akut "Freihandelsverträge" genannten Konzernermächtigungsverträge, deren Kollateralschaden eine schlechte Umwelt- und Sozialpolitik sein wird und ein Anstieg der Flüchtlingsströme. Umwelt- und Sozialstzandarts lassen sich auf eine deregulierten markt nicht nicht schützen. Das Kennzeichen der sozoialen Marktwirtschaft ist ja gerade die die Schaffung von Regeln für Fairness und Umweltfreundlichkeit und der Schutz eines Wirtschaftsraumes gegen Regionen, wo solche regeln nicht gelten. https://viertuerme.blogspot.com/2011/02/okologisch-soziale-marktwirtschaft-ihre.html
  • Man spricht mir aus dem Herzen
  • "Die Menschenrechte sind klar definiert und stellen die Verrechtlichung verschiedener humanistischer Werte dar, welche mit den Werten unterschiedlichster Religionen vereinbar sind, unter anderem auch denen des Christentums.

    Menschen und Institutionen, die diese gemeinsamen Grundlagen ablehnen und welche diese Werte nur zum Schein aufrechterhalten, bis sie mächtig genug sind, das demokratische System zu zerstören, nennt man Feinde. Feinde der Demokratie "

    Wenn es denn so eionfachj wäre. Papst Franziskus sagte, "Diese Wirtschaft tötet."

    Und die Liste der durch die Wirtschaft getöteten Menschen dürfte die Tötungsliste der Nazis weit übnerschreiten.

    Und diekenigen, die daran was ändern können sitzen schon lange vor dem Auftreten der AfD im Bundestag. Die Setzen verfassungsrichter ein, die sich weigern, Verfassungsklagen zu behandeln, die die Anwendung der im Grundgesetz verbürgten Mernschenrechte garantirt sehen wollen, die müssen die Ablehnung von Klagen nicht begründen. Demnach werden schon heute die Wert nur noch zum Schein aufrechterhalten und der Bundestag ist randvoll von Feinden der Demokratie. Dementsprechend haben wir auch keine Volksentscheide, keine Stichwahl und kein Zustimmungswahlverfahren mit mehreren Kreuzen bei Direktkandidaten für die Parlamente (Minderheiten von 20% können eine zersplitterte Mehrheit bersiegen) und es gibt keine beratenden Abgeordneten ohne Stimmrecht für einfache Mehrheitsentschjeidungen der gruppen, die unter 5%- bleiben. Deren Rede- und Antzragsrecht würde die Opposition stärken und neuie Ideen eher in die Parlamente tragen. Es geht nur um Machterhalt und dafür wird die Demoktratie so ausgehölt, wie es die Fassade eben zulässt.

    Akut läuft eine Petition, die die regeln für dass Verfassungsgericht so ändern will, dass dieses sich nicht mehr davor drücken kann, alle Grundrechte des Grundgesetzes zu verteidigen und gegen falsche Beschlüsse durchzusetzen. Es wäre das ideale Weihnachtsgeschenk für die Demokratie diese Petition zu unterschreiben.
    http://viertuerme.blogspot.com/2019/12/video-playlist-zur-petition-stoppt-den.html

    Die AfD muss man wegen vieler Aussagen kritisieren, doch alles, was schlecht läuft und auch zur Entstehung der AfD beigetragen hat, waren Taten und Unterlassungen der Parteien im Bundestag und den Landtagen. Als Reinhard Mei das Lied "Sei Wachsam" komponierte, ahnte noch keiner, dass zu den Feinden der Demokratie, dien zu diesem Lied motivierten, noch eine AfD hinzukommt.
  • Wieder diese einseitige Darstellung, realistisch hat Deutschland ein existenzbedrohendes Problem mit linken, linksextremen und linksfanatischen Kräften, die uns jeden Tag über die Medien durch Darstellung der bösen Nazis eine Art " neue bürgerliche Mitte" zu verkaufen versucht.

    Nazis sind Scheisse, ganz klar aber das gilt auch für die Verherrlichung von linksradikalem Gedankengut.

    Punkt. Indofern teile ich den Text überhaupt nicht weil mindestens die Hälfte fehlt. Von islamistischem Hass auch keine Rede. Wir brauchen auch das nicht.

    Schade, grosser Auftritt zu Weihnachten aber komplett daneben gegangen
  • Auf den Punkt gebracht! Finger weg von allem, was sich auf -ismus reimt...jede verwirklichte Theorie fordert am Ende Millionen von Opfern, DAS Ist es, was die Geschichte lehrt!
    Mit Farbbeuteln fängt es an, mit einem Gulag endet es.
  • Wo wird denn linksradikales Gedankengut verbreitet?
  • I.Beiten, sehr gut. Die Links-Grünen glauben, Sie hätten die Weisheit mit Löffeln gefressen, aber merken nicht, wie zerstörerisch ihre Ideologie ist! DDR 2.0 lässt grüßen!
  • Aha. Die Medien sind sind also, wenn sie Nazis thematisieren, automatisch von "linken, linksextremen und linksfanatischen Kräften" gelenkt und gefährden damit Deutschland? Bitte ein paar Belege für diese steile These!
    Ich stimme W. Pickert-Cho zu, dass politische -ismen generell gefährlich sind, aber ich denke, Farbbeutel muss eine Demokratie noch aushalten können. Oder wenn wir die Gefahren, die von links und von rechts ausgehen, mal in Zahlen packen wollen: 2001 wurde begonnen, die politische Gesinnung eines Mordes polizeilich zu erfassen. Die offiziellen Zahlen (NGOs haben andere, aber halten wir uns doch an die des Parlaments) lauten: seit 2001 gab es 76 "rechte Morde" und 2 "linke". (Quellen: http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/027/1902769.pdf , http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/19/040/1904058.pdf .) Wer also meint, dass "mindestens die Hälfte fehlt", sollte noch mal nachrechnen.

    Um es klar zu sagen: jede Gewalttat ist eine zuviel, jeder Mord ist einer zuviel - egal aus welcher Motivation heraus. Aber Relativierung durch Whataboutismus macht es nicht besser.

    Frohe Weihnachten
  • Frank Kubitschek, Sie betreiben Augenwischerei!! In Ihrem Text schreiben Sie, das es seit 2001! 76 rechte und 2 linke Tötungsdelikte gab. Wenn man Ihre beiden Links liest, schaut es ganz anders aus. Dort sind die Todesopfer rechter Gewalt seit 1990! aufgelistet und die meisten Tötungsdelikte wurden vor dem Jahr 2000 und nur 3 nach 2010 begangen!
    Die Tötungsdelikte linker Gewalt seit 2001! betragen 69!! Allerdings scheiterten die meisten. Ich spare mir eine Bemerkung dazu. Dazu kommen ca. 8000 Körperverletzungen, fast 2000 Brandstiftungen, 5500 Landfriedensbrüche und viele weitere Verbrechen (gefährliche Eingriffe, Sprengstoffdelikte, Raub, Erpressung und Terrorismus). Nur blöd, wenn man beim Mogeln erwischt wird!
  • Herr Schiebel, in dem einen Punkt haben Sie recht: die Datenbasis ist nicht vergleichbar, mein Fehler! (Mich daraufhin gleich des "Mogelns" zu bezichtigen, wenn ich sogar die Quellen verlinke ... immerhin, Ihre Wortwahl war noch recht milde, also lassen wir das.) Leider habe ich keine Zahlen für versuchte rechte Morde oder den linken vergleichbare Straftaten (haben Sie welche? Dann teilen Sie sie bitte!). Also bleiben wir doch bei den vollendeten Morden, und aus Gründen der Vergleichbarkeit bei denen seit 2001. Da zähle ich immer noch 20 rechte und 2 linke Morde. Meine Hauptaussage können Sie auf diese Weise nicht entkräften, oder?
  • Auch wenn ich persönlich deutlich agnostisch/ atheistisch positioniert bin: Christliche Werte sind humanistische Werte & umgekehrt!
    Ganz großartig Tobias!
    Danke!!
    ... über das gehirnputierte Gesocks, das hier destruktiv & unsachlich kommentiert äußere ich mich nicht ...
    Hugz & hi5,
    Richard
  • Widersprüchliche Aussagen haben ihre eigene Qualität!
  • " das gehirnputierte Gesocks "
    Ohne Hass geht es wohl nicht.
  • Kann mir bitte einer erklären was an dem Blog-Beitrag falsch sein soll? Warum wehren sich Menschen gegen die Feststellung das Menschenhass nicht kompatibel ist mit dem "Fest der Liebe"?
    Tun die Cognitiven Dissonanzen so weh? Oder was bedeutet das?

    Ja Links- und Rechtextremisten sind scheisse. Und als Atheist will ich auch nicht unterschreiben das christliche Werte = humanistische Werte sind. Diese Gleichung geht nicht auf das sollte klar sein (führt aber hier zu weit und ist nicht das Thema) Ja und als Atheist stehe ich einen Import einer neuen Religion, die zum großen Teil noch fanatisch geglaubt wird, äußerst kritisch gegenüber. (haben wir doch noch glück das die Christen (hierzulande!) ihr "heiliges Buch" offensichtlich nicht so ernst nehmen ;-)

    Aber ein pauschales Ablehnen von Menschen darf es nicht geben! Natürlich müssen kriminelle rausgefiltert werden. Aber das ist nicht eure Aufgabe!

    Habt ihr sonst keine Probleme?
  • tschüss meine ich natürlich zu den letzten beiden Kommentatoren ,
    der Artikel spricht mir aus der Seele.
  • ...und tschüss...
  • Lieber Tobias Oertel,
    Ich bin gerade sehr beeindruckt. Beeindruckt von der Klarheit ihrer Worte, der Sachlichkeit in ihren Worten aber besonders der Eindringlichkeit. Sie haben mich zutiefst berührt. Und ich danke Ihnen an dieser Stelle für ihren Mut für diese Werte, die Nächstenliebe und die Botschaft der Mitmenschlichkeit einzutreten. Damit diese Botschaft durch sie wieder in die Herzen der Menschen Einlass finden kann unterstütze ich sie gerne als Verteiler.
    Von Herzen Danke und frohe Weihnachten .
  • Noch nie zuvor habe ich an Weihnachten einen hasserfüllteren Artikel gelesen! Selbst im ersten und zweiten Weltkrieg schwiegen an Weihnachten die Waffen und aus Feinden wurden teilweise Freunde, da dies die Botschaft von Weihnachten ist. Falls sie das nicht hinbekommen, sollten sie dringend über ihren Geisteszustand nachdenken und ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Frohe Weihnachten
  • Ich habe mich jetzt hier abgemeldet. Schade eigentlich. Aber mir gehen die Leute auf den Sack, die meinen irgend etwas gegen Nazis schreiben zu müssen.
    Das ist mir zu billiges angeschleifte an wen auch immer!
    Frohe Weihnachten trotzdem.
  • Danke an Eugen Schiebel und Carsten Martin für ihre klaren und mutigen Worte!
    .
  • Carsten Martin,
    mit geputzter Brille, ausgeschlafen und all meiner Sinne mächtig habe ich den Artikel jetzt zweimal gelesen und kann absolut keinen Hass entdecken. Im Gegenteil - ich danke Herrn Oertel für die Worte, die zur Menschlichkeit, zur Nächstenliebe aufrufen. Dass ich solche Worte heute sogar als mutig bezeichne, ist beängstigend genug. Man lese nur den einen oder anderen Kommentar. - und es graust mir !
    Lassen Sie mich, Herr Martin, nicht spekulieren, wie es in Ihrem Herzen aussehen mag. Aber dass Sie mir Leid tun, sage ich ohne Ironie oder Häme. Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen ein wunderschönes Fest, umgeben von lieben Menschen, die Ihnen Respekt und Wohlwollen entgegen bringen.
    Allen wünsche ich friedliche Festtage und eine angenehme Zeit !

















  • @Carsten Martin:
    Wer lesen kann ist eindeutig im Vorteil ! "Si tacuisses, philosophus mansisses"
  • Hey Carsten,

    eine interessante Perspektive hast du auf die Welt und unsere Demokratie. Im Gegesatz zu dir sehe ich die Auseinandersetzung nicht als Krieg an, sondern als Diskussion in einer Demokratie. Rechte Extremisten gehören nicht zu unserer Demokratie. Siehe Verfassungschutz:

    https://www.tagesschau.de/inland/seehofer-893.html

    https://www.deutschlandfunk.de/nachgefragt-rechts-und-linksextremistisch-motivierte.2852.de.html?dram:article_id=426767

    Alle Informationen beim Verfassungschutz frei zugänglich:
    https://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-rechtsextremismus/zahlen-und-fakten-rechtsextremismus/rechtsextremistische-straf-und-gewalttaten-2018
  • Danke für ihren Beitrag Herr Oertel.
    Das ist der Grund warum ich mich nun von Change.org abmelden werden.
  • und tschüss...
  • ...und tschüss...
  • Ja da schließe ich mich an.
    Ich ärgere mich echt das ich auch noch die Petition mit Unterschrieben habe.
  • Hey Franz,

    es ist Ihnen freigestellt ihre Unterschrift zurückzuziehen.

    Herzliche Grüße
    Tobias Oertel
  • Hey Meier,

    ich freue mich sehr Ihnen bei Ihrer Entscheidung helfen zu können und hoffe, dass sie in Zukunft darüber nachdenken, welche Werte sie vertreten.
  • „Es lohnte sich, in unserem Land zu leben, bevor die konservative Kanzlerin eigenmächtig den Schutz unserer Landesgrenzen aufgab und ideologisch zu den Links-Grünen wechselte. Menschen haben nach dem Krieg die BRD aufgebaut, in der es noch Recht und Ordnung gab, aber wer diese Werte nicht vertritt, der kann jederzeit dieses Land verlassen, wenn er damit nicht einverstanden ist. Das ist die Freiheit eines jeden Deutschen.“
    Ich bin ganz gewiss kein Nazi, die meisten anderen von euch so titulierten Menschen übrigens auch nicht! Diese unhaltbaren Vorwürfe und die ganzen undemokratischen Vorgänge durch die Altparteien enttarnen eure Gesinnung.
    Gegen den Umsturz unserer Demokratie hin zu einer Roten Gesinnungsdiktatur!
  • Danke für ihren Kommentar Herr Schiebel. Schön zu sehen daß es auch noch Menschen gibt die nach links und rechts schauen und nicht nur den Nachrichten von ARD und ZDF glauben schenken.
    Seit 2015 haben wir in Europa hunderte von Toten zu beklagen welche auf Taten von sogenannten 'Goldstücken' anzurechnen sind. L
    Auch ich bin kein Nazi. Hätte mir aber gewünscht das die unkontrollierte Massenmigration muslimisch geprägter Menschen etwas kritischer beäugt würde.
  • Hey Meier,

    niemand hat sie einen Nazi genannt. Es geht in dem Text um rechte Gewaltäter und rechts Terrorismus. Keine Ahnung warum sie sich da angesprichen fühlen.
  • Hey Eugen,

    in dem Text geht es um rechtsextreme Gewaltäter und Rechtsradikale. Beide gehören nicht zu unserer Demokratie. Wer sagt das? Der Verfassungschutz und das Grundgesetz. Hat sie jemand als Nazi bezeichnet? Nein. Warum fühlen sie sich angesprochen?
    Hier auch die Fakten warum es um rechten Terror geht:
    https://www.tagesschau.de/inland/seehofer-893.html

    https://www.deutschlandfunk.de/nachgefragt-rechts-und-linksextremistisch-motivierte.2852.de.html?dram:article_id=426767

    Alle Informationen beim Verfassungschutz frei zugänglich:
    https://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-rechtsextremismus/zahlen-und-fakten-rechtsextremismus/rechtsextremistische-straf-und-gewalttaten-2018
  • die CDU nach links gewandert? Die CDU die ein Freihandelsabkommen nach dem anderen abschließt? Die alles für die Konzerne tut? Die bis vor kurzem strikt gegen ein Lobbyregister war? Nö die sind kein bischen nach links gewandert!
    Rechte Politik ist für die Kapitalbesitzer, Kirchen und früher Monarchie und Adelige
    Linke Politik ist Starker Staat der die Rechte aller schützt (nicht nur der Reichen)
    Findet endlich euren Kompass wieder
    https://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/pocket-politik/16547/rechts-links-schema

Was denkst du?

Lass uns in Verbindung bleiben!
Powered by Chimpify